Springfield Armory 1911 Operator

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Kommentare 5

  • MaryJ -

    Mega cool! Wirklich! Wegen dir schreib ich hier meinen ersten Kommentar :D.

  • Marius -

    Gefällt mir sehr gut. Viele kleine Details machen es echt sehenswert.

    • Gazu -

      Danke! Ja wenn sich die vielen kleinen Details ansammeln dann kommt was gutes bei raus. Das ist immer so das schwierigste beim 3D Modeling, wo man vielleicht nur 1 oder 2 Parts fertig hat und die Waffe noch nach nichts aussieht. Da gilt es durchzuhalten bis erste Resultate erkennbar sind ^^ Weil erst die Komposition aller Teile machen ein stimmiges Gesamtbild.

    • Aragom -

      Einfach nur Hammer. Bin immer wieder am staunen was hier einige drauf haben.
      Welche Texture Auflösung ist das ? 2048 oder 4096 ?
      Magst mal deine UV-Map zeigen ? Finde aus diesen Profiarbeiten können wir Anfänger echt was lernen.
      Wo mit hast du denn die TExturen erstellt ? Substance Painter ? Quixel ? oder Handmade ?

    • Gazu -

      Danke! Also grundsätzlich spielt die Textur Resolution keine Rolle. Man baked einfach in der höchst möglichen Resolution und dann hat man Qualität als Reserve. Weil runter scalen kann man immer, man sollte nur nie von klein auf groß scalen. Für Portfolioreife Bilder verwende ich hier 4K Textures. Aber wie gesagt, runterscalen kann man immer. Das runterscalen bringt auch immer gutes Anti Aliasing mit sich, weswegen ich jedem nur empfehlen kann in 4K zu baken und dann auf die gewünschte Textur Resolution runterzuscalen. In Painter 2.5 kann man sogar 8K Baken, aber ich glaub das ist Overkill....^^ Wer Zeit hat, kanns ja mal probieren ;) Texturen sind ebenfalls in Substance Painter erstellt. Quixel mag ich nicht mehr weil es einfach nur Arschlahm ist und DynaMask sagt mir garnicht zu. Also so ein wichtiges Feature wie Maskieren ist in DynaMask echt nicht mein Fall. In Painter sind Masken deutlich leichter und schneller erstellt für z.B. Roughness Variation oder Dirt. Dort kann ich einfach eine Smart Mask reinziehen und mit den Reglern spielen. Das geht rucki zucki. In DynaMask...naja ich weiß nicht...immer diese lange Ladezeiten zwischendrin nerven. Quixel hat für mich nur einen Vorteil: DIe große Mat Library!

Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.