Problem beim erstellen einer Mod: Too high above ground

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Problem beim erstellen einer Mod: Too high above ground

    Hallo zusammen, ich hoffe inständig das mir hier jemand einen hilfreichen Tipp geben kann. Ich bin gerade dabei eine Mod zu erstellen. Dabei ist es möglich eine bebaubare Fläche frei in der Welt zu platzieren. Auch in der Luft wenn man das möchte. Nun hab ich es hinbekommen, das ich auf der Fläche zumindest schon einmal eine simple Foundation platzieren kann. Das funktioniert absolut problemlos, sobald ich aber eine zweite setzen will und will dafür die vorhanden Snap Points verwenden, bekomme ich die Meldung "Too high above ground". Setze ich die Foundation einen halben Meter daneben, gehts wieder. Hat jemand eine Idee was ich ändern muss ohne alle baubaren Strukturen mit in die Mod reinzunehmen? Bin für jeden Hinweis dankbar.
  • Die Foundations in Ark machen beim Anbau eine Kreuzprüfung und beim ersten setzen nicht. Dein Problem liegt mit großer Sicherheit bei der Fläche, auf die du baust, welche eben auch in der Luft hängt. Soweit ich mich erinnere, snappt eine Foundationan eine andere an, bleibt aber dennoch rot, wenn du versuchst über einen Abgrund zu bauen.

    Die Lösung liegt also darin zu überprüfen, ob deine bebaubare Fläche das erforderliche Attribut hat. Hierzu solltest du mal die Modelle für Felsen oder ähnliche Meshes rausfiltern die nicht Landscape sind aber auf denen gebaut werden kann.

    Zweite Lösung ist, dass du bei den Foundations die Abfrage nach vorhandenem Boden löschst, dass bedingt natürlich, dass du alles in den Modordner kopieren und editieren musst, was du nicht willst, also wird wohl nur Variante 1 dir weiter helfen.

    Lösung: Gaukel dem der Foundation vor, du hättest einen bebaubaren Mesh. Finde das zu setzende Attribut.

    LG

    Edit meint nach nochmaligem überlegen: Es könnte wohl statt einem Attribut auch einfach nur eine Kollisionsabfrage sein. Schau mal, ob es spezielle Kanäle in den Kollisionen der Meshes gibt auf denen gebaut werden kann, dann musst du nur die Kollision festlegen.
  • Jap, das ist genau das, was ich meinte. In Ark sollte das System so sein, dass er zunächst eine einfache Kollisionsabfrage macht, ohne einen spezifizierten Typus zu verwenden, was der Grund ist, weshalb die erste Foundantion auch funktioniert. Diese Schaut quasi über eine einfache Kollision nach, ob unter ihr etwas ist.

    Bei der zweiten Foundation wird zuerst geschaut, ob etwas zum Snappen in Reichweite ist. Ist dies der Fall, dann wird eingesnappt. Jetzt prüft die Foundation allerdings nicht nach, ob generell etwas unter ihr ist, sondern ob etwas ganz bestimmtes definiertes unter ihr ist. Quasi ist bei dieser Abfrage ein spezielles Attribut (vermutlich in der Kollision) vergeben, was du einfach nur finden musst und dann in deiner eigenen Baufläche anhaken brauchst.

    Wird bestimmt irgendwas mit Buildable oder so zu tun haben, wenn ich jetzt raten müsste oder mit Foundation. Im ArkEditor gibt es ja auch bei der Foundation ein spezielles Attribut, womit die Foundation gekennzeichnet wird.

    Du könntest als Überprüfung auch mal ein Ceiling an die erste Foundation anbauen, das müsste klappen, bis zum dritten Ceiling, der dann wieder den Abstand prüft. Die Ceiling prüft nur eine Überdeckung, sonst nichts.
Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.