Artful3D Assetshop

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Artful3D Assetshop

      Hallo
      Endlich ist es soweit
      Ich freue mich Euch die Eröffnung meines Assetshops bekannt geben zu dürfen.

      Noch sind nicht viele Assets vorhanden aber ich werde unter Hochdruck ständig neue Assets nachschieben.
      Über hundert Assets befinden sich bereits in einer fortgeschrittenen Produktionsphase.
      Im Laufe der nächsten Monate und Jahre wird der Shop, so hoffe ich jedenfalls, weiter wachsen und attraktiver werden.
      Leider ist die Seite bisher nur auf englisch verfügbar.
      Mit meinem Charakter Starterset hoffe ich ein attraktives Einsteigerangebot anbieten zu können.
      Ich garantiere für gleichbleibend hohe Qualität meiner Assets.
      Alle Assets sind und werden einfach per drag and play zu nutzen sein, das ist ein Grundprinzip meiner Arbeit.

      Natürlich kann sich der eine oder andere Fehler einschleichen, besonders jetzt in der Anfangsphase.
      Dafür habe ich einen aktiven Support eingerichtet, den ihr natürlich auch in deutscher Sprache nutzen könnt.

      Ich freue mich auf Euren Besuch
      Artful3D
      https://www.artful3d.com/

      Artful3D Assetshop
      Modular Game Assets





    • Hallo
      Mein Angebot wächst ständig. Täglich kommen neue Assets, vorerst wohl nur Bodyparts, dazu.
      Wenn es nicht zu unverschämt ist, möchte ich meinen Thread von Zeit zu Zeit etwas spoilern.
      Eure Meinung wäre mir wichtig.
      Vom Artstyle einmal abgesehen, den muss man nicht mögen, was haltet ihr von Angebot und
      Preisgestaltung der Seite?
      Was würdet ihr gerne sehen?
      Ein paar Klicks würden mir ebenfalls weiterhelfen. :D
      Die Pflege einer Facebookseite etc. übersteigt momentan meine Zeit und ist ausserdem nicht so mein Ding... so wird es wohl einige Zeit dauern, bis meine Seite bekannt wird.
      Ich freue mich auf Eure Antworten
      Michael
      https://www.artful3d.com/

      Artful3D Assetshop
      Modular Game Assets





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Artful3D ()

    • Ich möchte nicht allzu böse klingen, aber ich finde die Qualität reicht nicht aus, um da jetzt einen eigenen Shop zu betreiben. Ich jedenfalls kann mir nicht vorstellen das dein Shop gut läuft oder hast du da jetzt schon beachtliche Umsätze erzielt?

      Ansonsten würde ich sagen das man eher Assets verkaufen sollte, welche vielfältig einsetzbar sind, also Fahrzeuge, Waffen, Pflanzen, Möbel etc.
    • @IRO
      Danke für deine Kritik.
      Vielleicht bin ich ja ein bisschen betriebsblind aber ich finde die Qualität wirklich nicht schlecht.
      Ich werde mich natürlich bemühen die Qualität weiterhin zu verbessern.

      Bedenke bitte auch, dass es "Lowpoly", ingame Charaktere sind. So sind sie konzipiert und einen höheren Anspruch erhebe ich auch nicht.

      Du hast recht, was die Assetvielfalt angeht. Sobald ich einen schönen Grundstock an Bodyparts beisammen habe, werde ich natürlich auch andere Assets machen.

      Ich setze um, was ich mir selber als Indie Entwickler wünschen würde. Ein modulares Assetsystem, das einfach anzuwenden ist und auch ingame so zuverlässig läuft wie ein VW Käfer.

      Um dem Kunden die Möglichkeit zu geben das auszuprobieren, habe ich das Starter Set herausgebracht. Bei zehn Euros kann man nun wirklich nicht viel verkehrt machen.
      Schau ihn dir doch einfach mal live in der Engine an.
      Der ist mal richtig knuffig.
      Ich bin mir sicher, so mancher wird sich auf der Stelle verlieben.


      Umsätze hab ich noch keine aber wenn mein Charaktersystem ein paar zufriedene Kunden finden sollte, wäre mir das schonmal genug.
      Das Internet stellt sich als etwas träge heraus, wenn man nicht viel Zeit und Geld in die Hand nimmt.

      Dank Euch für die Vielen Likes.... <3 <3 <3
      Ich bleib jedenfalls dran.

      Gruß Michael
      https://www.artful3d.com/

      Artful3D Assetshop
      Modular Game Assets





      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Artful3D ()

    • ich kann mich Iro da leider anschließen :/

      Den Shop finde ich noch sehr unübersichtlich und verwirrend. Da würde ich mal bei der Konkurrenz schauen:

      cubebrush.co

      Das ganze wirkt mMn sehr viel Einladener. Modernes Design, satte Farben und ganz wichtig ... es passt sich der Bildschirmgröße an(responsive)!!! Die vielen Einzelteile erschlagen, anstatt zu helfen.

      Was die Assets angeht, würde ich vll. noch an den Köpfen/Emotionen arbeiten ... die schrecken noch was ab.

      Das sind die Punkte, dir mir besonders auffallen. Denke aber das sind Sachen, die man definitiv angehen kann.

      Nichtsdesto trotz finde ich super, was du machst und bin gespannt wie es sich entwickelt.

      Für mich als angehender Indie Entwickler bleibt die Platform aber vorerst uininteressant, da ich auf Character selber machen stehe.

      P.S. Ich war jetzt mehrmals in deinem Post und hab einfach den ShopLink nicht gefunden. Wäre super, wenn der auch im Thread wäre und nicht in der Signatur^^ Ist zwar Eigenverschulden ... aber finde so ein wichtiger Link sollte schon im Thread vorkommen.

      Lg
    • Ich schließe mich der Kritik von Traumwolf an. Ein sehr guter Mentor hat mir mal gesagt: An den Arbeiten eines Artist sieht man immer zuerst, was er nicht kann.

      Das ist hier leider auch der Fall. Ich würde dir glatt eher zu einem Webseiten Template raten als das Webdesign erneut anzugehen. Weiße Div-Boxen sollten nicht sichtbar sein für den Nutzer, dann failt das Design - und Cobyright wird Copyright geschrieben. Siehe Fußzeile.

      Die Assets sind zudem vor einem schwarzen bzw. Standard-Starter-Content Hintergrund, schau dir mal an wie Profis das präsentieren, mal als Beispiel:
      assetstore.unity3d.com/en/#!/content/64248

      WIP Shots haben btw recht wenig auf einer Shopseite zu suchen. Du willst fertige Produkte verkaufen und nicht WIPs.

      Es ist btw auch kein Shopsystem in deine Seite integriert, wie stellst du dir vor, dass dich Kunden kontaktieren? Per Kontakt-E-mail? Umständlich. Da ist btw auch wieder ein Schreibfehler drin: Contact me nicht contakt me.

      Meine ehrliche Meinung: Kicke den ganzen Webdesignpart, kauf dir dafür nen ordentliches Template bzw zT gibt es das schon kostenfrei. Oder erstell dir nen "Shop" bei Turbosquid usw usw usw turbosquid.com/
      und konzentrier dich erst einmal darauf 3D konsequent gut zu können. Du zeigst btw auch nur Screenshots, keiner weiß ob deine Character Animationready von der Topology sind - wozu sollten das Indies sonst verwenden?
      Für Produktfotos eignen sich die Modelle in dem Stil nicht.

      Ich meine das absolut nicht böse, aber wenn du ein ernsthaftes Interesse hast, gute Modelle zu haben und damit vl sogar irgendwann nochmal Geld zu verdienen: Arbeite erstmal an deinen Coreskills und versuch die Qualität von oben verlinkten Leuten zu erreichen. Assets werden in Shops gekauft weil sie billiger sind, als einen Freelancer dort ran zu setzen und die Studios eine Zeitersparnis in der Entwicklung generieren wollen. Zeig, dass du das kannst.
    • Character sind nun genau das, was eigentlich jeder der ernsthaft ein Spiel entwickelt auch selbst erstellt.
      Je nach Skills und Zeit komplett selbst oder mithilfe diverser Tools wie Fuse, Make Human, DAZ usw.

      Auf jeden Fall möchte man das die Figuren in einem Spiel unverwechselbar und einzigartig, statt aus diversen Shops zusammengekauft sind.

      Dein Artstyle und Content ist jetzt aber schon sehr speziell und somit ungeeignet für alles abseits eines Prototyps und dafür nimmt man auch eher die schon vorhandenen Assets.

      Die ammateurhafte Aufmachung inklusive Rechtschreibfehlern und das fehlen eines echten Shop-Systems auf der Seite rücken das Angebot dann schon in Richtung Dilletantisch bis Dubios.

      Würde ich im Web über sowas stolpern, wäre ich selbst bei interesse an dem Angebotenen eher vorsichtig.

      Wenn du nur ein paar Assets verkaufen möchtest, ist eine Seite wie Turbosquid besser geeignet.
      Rein qualitativ hab ich dort auch schon deutlich schlechtere Modelle gesehen.
      Da die besseren aber meist auch viel teurer sind, könntest du bei gutem Preis/Leistungs-Verhältnis da vielleicht sogar was verkaufen.

      Trotzdem würde ich dann eher zu vielseitig verwendbaren Modellen tendieren.

      Es werden sicher viel mehr Enviroment sachen wie ein Set mit Felsen oder Bäumen verkauft, als sehr speziell gestaltete Characters.
      Welche man im Endeffekt dann für das fertige Produkt eh wieder entfernen/abändern würde, da man nicht als aus shop Assets hastig zusammengekauftes Spiel abgestempelt werden will.

      Wenn du hingegen ein echtes Character-System-Template (also z.B. die Blueprints) anbieten würdest, dann könnte das durchaus mehr interessenten finden.

      Da sowas für den Spieler unsichtbar im Hintergrund werkelt, kann man nur schwer feststellen ob da ein gekauftes Template oder eigene Coding-Arbeit dahinter steckt.

      Aber das wäre nur interessant wenn dein Character System nicht nur aus Assets besteht, sondern auch so ein Template beinhalten würde.
    • Wann wäre man den Bereit für einen 3D Charakter Geld auszugeben ?

      1.Wenn mans selber nicht besser kann.
      2.Wenn der Preis im Preis/Leistungsverhältnis passt.

      Ich hab im Netz schon für Brushes (Einfache Alphamaps) Geld ausgegeben weil sie nur 5$ gekostet haben. Ich hätte aber keine Geld dafür ausgegeben wenn sie 10$ gekostet hätten.

      Sind 3D Modelle günstig dann verkauft man mehr und man kann vielleicht durch die Menge mehr Geld erzielen als wenn man ein Asset teuer verkauft.
      Ein Asset teuer zu verkaufen hat aber den Vorteil das man beispielsweise soviel verdient als würde man 10 Modelle verkaufen.

      Ich glaube die Schwierigkeit ist es die Mitte zu finden, dann kann man auch mit nicht AAA Assets den best möglichen Gewinn rausholen.

      Ich finde es im übrigen unfair alle Assets immer mit den besten AAA Assets zu vergleichen. Würde man den Charakter von Assistent creed kaufen wollen so müsste man dafür wahrscheinlich mehr bezahlen als für einen Kleinwagen.
    • Hay @Artful3D Dein Shop wirkt für mich als außenstehender eher noch, als wäre er in einer Early Accsess Phase.
      Wie @MaryJ aufgefallen ist, hast du unter anderen noch Schreibfehler. Zumal sind deine Modelle nicht gerade breit gefächert und es gibt sie bisher nur in einer Kategorie.
      Sie geben mir als potentieller Interessent keinen großartigen Kick - Nicht mal für 5€.
      Wenn ich auch noch etwas Kritik abgeben darf: Entwickel deine Seite lieber unterm Radar noch etwas weiter, gib ihr Feinschliff oder ziehe wirklich in Erwägung, deine Modelle über eine Publikante Seite zu verkaufen, statt über einer eigenen.
      Ich muss auch ehrlich sein und sagen, dass mich deine Modelle eher weniger reizen. Sie sehen alle etwas zu einfach aus, zu rund und haben insgesamt zu wenige Details. Ich hoffe, du kannst mit all unserer nett gemeinten Kritik gut umgehen.
      Showroom für alle! Zum Download Version 1.0
      Mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCE9epILPd2-CmneoMW_R4Pg
    • Ich finde es recht unfair Ihn hier mit cubebrush.co usw zu vergleichen. Jeder hat mal angefangen. Wer weiß wohin sich das entwickelt.

      Ja, der Shop ist etwas unübersichtlich.
      Ja, die Modelle sind keine AAA+ (aber immernoch besser als das was ich mache)

      Aber zeigt mir mal jemanden, der gleich perfekt angefangen hat und sich nicht entwickelt hat. Zumal er das momentan alleine macht.

      Bleib dran!
    • Sehr vielen Danlk für Eure Kritik.
      Es scheit ja so, das ich ziemlich daneben liege.
      Ich nehm mir das alles zu Herzen.
      Vor allem der Seiten Aufbau und die Präsentation ist eher nix, das seh ich ein.
      Wireframes und auch ein Video sollten schon sein.
      Da muss ich einfach nochmal ran, da taste ich mich langsam weiter.
      Das ist schwieriger als gedacht.
      Die Seite wirkt einfach dilletantisch... isso.

      Das mit dem Kontakt... Ich hab da ja meine Kontaktadresse verlinkt. Vielleicht noch etwas Sichtbarer...
      Ein Kontaktformular ist momentan nicht verfügbar.

      Das mit dem eigenen Template und der Seite sagt sich so leicht. Ein eigenes Template muss auch eingestellt gepflegt und upgedatet werden. Das ist viel Arbeit und kostet wier nen haufen Geld. Ich kenn mich da ausserdem nicht aus, habe auch keine Lust es zu lernen und andauernd betteln gehen tu ich auch nicht. Da muss es eben die Jimdo Seite tun..

      Das mit dem Kopf. Da hat Traumwolf auch absolut recht. Da geh ich gleich radikal dran.

      Die Qualität der Charaktere allgemein halte ich für gut. Es kann nur besser werden.

      Tja... der Artstyle. Der ist schon recht speziell.... :D
      Das macht aber nichts... Das ist ja gerade mein ganz eigenes Ding. Ich sehe das eher als Alleinstellungsmerkmal denn als Fehler. Da bin ich nicht wieder einer von hunderttausend, die alle das gleiche machen.

      Kurz läster (Ich weiß, dass das mit den Charakteren schon jeder selber machen will und auch möglichst fotorealistisch.
      Nur wenige bekommens jemals hin und wenn, sehen die Charaktere dann wieder alle gleich aus, nämlich nach pseudo realistischem drei Tagebart Hero.) Ende läster.

      Einen fertigen Blueprint kann ich einfach nicht. Ich habe ja im Forum mehrmals nachgefragt, aber keiner scheint interesse zu haben.
      Das sehe ich als gegessen.

      Das mit dem Shop System ist so eine Sache. Ich hab extern auf My Commerce verlinkt, das wird schon gehen. Die Seitenstruktur muss ich halt anpassen. My Commerce bietet halt alle Vorteile, gerade was die Abführung von Steuern etc. angeht.

      Eine Seite in einem anderen Assetshop erstellen... tja. Das ist so eine Sache. Da bin ich wieder genauso einer von hunderttausend wie mit meiner eigenen Seite. Das nimmt sich nix und ich bin zudem unflexibler.
      Nö...
      Die eigene Seite solls schon sein, das ist ja der Plan... Das fällt dann aber eher unter kleinkindlichen Trotz.. 8)

      Ich werde dann auch mal Props, Environments produzieren. Das stimmt schon, die sind nicht so speziell wie Charaktere und werden eher mal gekauft, da geb ich euch völlig recht.

      Dank Euch vielmals, ihr habt mir sehr weiter geholfen.

      Gruß Michael
      https://www.artful3d.com/

      Artful3D Assetshop
      Modular Game Assets





    • Ich sehe das nicht ganz so krass wie die Anderen.

      Zunächst muss ich sagen das ich es toll finde das du bei der Kritik hier besonnen bleibst und sie annimmst, gibt genügend die sowas persönlich nehmen und auf stur schalten.
      Daher erst mal ein dickes LIKE.

      Jetzt möchte ich aber auch etwas konstruktiv sein :)

      Also ja die Seite ist eher ausbaufähig, ich finde das die Menüleiste oben extrem unglücklich ist, da sie zu beginn direkt von dem Cookie Hinweis überdeckt wird und dann findet man den Shop gar nicht erst.
      Man ließt es so andauernd aber kommt nicht weiter...meist ist man raus bevor man es sehen kann, war bei meinem ersten Besuch dort so.

      Was die Figuren angeht, denke sie sind wirklich ein wenig detailarm, das liegt jetzt nicht unbedingt an den Lowpoly Design sondern eher daran das im gebaktem Highpoly wohl nicht viel Unterschied war.
      Gerade kleine Details geben den Chars Struktur. Die Figur selbst muss nicht so toll sein, selten ist diese nackt, tobe dich an der Kleidung aus, mit Laschen, Ösen, abgenutzem Stoff und all möglichen Schnick Schnack.
      Das meiste kann man mit Alphas rein bringen, entweder direkt beim Sculpt oder später beim Texturieren rein stempeln.
      Texturiere auch den Kleinkram oder pack Muster auf den Stoff.

      Was richtig gut kommt ist die 3 Lagen Optik (selbst erfundenes Wort also googeln bringt nix :D )
      Das geht ganz einfach, deine Jacke z.B. ist Lage 1 darauf packst du ein Lederriemen (Lage 2) wo die Knöpfe oder sonstiges hin kommen soll und auf diesen Leder Fetzen legst du dein Knopf als Lage 3.
      Oder Bei der Jacke einen Bereich abtrennen und statt diesen einfach mit einer Naht zu separieren packst du eine Lage drauf, also Lage 2... da kannst du dann noch irgendwas drauf pappen wie ein Aufnäher oder so = Lage 3.

      Mit dieser Technik sieht dein Char gleich Mega detailliert aus obwohl du nicht viel gemacht hast, ein paar Nähte drauf und es sieht Hammer aus. Taschen, Riemen, Messer oder Schnallen sind auch jeweils eine Lage.

      Wenn du also dein Einfarbigen Eilagigen Kram so umbaust macht das gleich viel mehr her und das bei gleichem Polycount.

      Was die Gesichter angeht die sind wirklich etwas gewöhnungsbedürftig, ist aber normal, Gesichter sind echt nicht einfach und das brauch einfach Übung und Geduld.
      Aktuell sehen da die MakeHuman-Gesichter fast gleich aus, entweder du übst das noch (was man immer machen sollte) oder du bedeckst die Gesichter erst einmal, einfach mit Helmen, Tücher oder was auch immer.
      Dann sieht es halt ansprechender zu Beginn aus.

      Zuletzt sei noch gesagt, das ich denke das du am Anfang wohl eher nichts auf der Seite verkaufen wirst, Charaktere gehen immer schwer über den Tisch und dann ist deine Seite einfach ziemlich unbekannt, was die Menge an potenziellen Kunden stark reduziert. Das ist selbst so wenn deine Seite super aussieht, kaum einer wird diese Googeln wenn man es nicht durch Zufall irgendwo mal gelesen hat.

      Die Idee das auf CGTrader oder Turbosquid zu verkaufen ist daher nicht verkehrt obwohl ich der Meinung bin das Turbosquid eine Abzocker Seite ist ....da bekommt man weniger als sich die Betreiber in die Tasche stecken und das als
      Ersteller.

      CGTrader ist da besser, man bekommt mehr, die Modelle sind dadurch günstiger und man hat deutlich mehr Verkäufe.
      Du kannst diese Seiten auch als Lockvogel verwenden, biete ein Charakter oder so kostenlos an, verweise auf deine Seite, biete Sets auf CGTrader an und auf deiner Seite günstiger.
      Wichtig ist das du die Modalität rüber bringst, die Leute müssen schnallen das sie sich Chars so in einem CharakterCreator selst zusammen bauen können.

      Biete im Verkauf am besten eine Demoszene aus der Unreal mit am wo das System implementiert ist, das hast du doch schon mal gemacht also einfach mit in die Sets und wichtig hervorheben das so ein geiler Scheiß dabei ist.

      Denke wenn du diese Punkte so umsetzt kann das durchaus was werden.
      hier kann man meine Modelle kaufen: http://www.cgtrader.com/harlyk
      DAS GRÖSSTE KOMMUNIKATIONSPROBLEM IST,DASS WIR NICHT ZUHÖREN, UM ZU VERSTEHEN. WIR HÖREN ZU, UM ZU ANTWORTEN.
    • Ich sag mal so, für einen Hochwertigen Charakter legt man schon +100$, meist sogar ohne rigging.
      Der Style sagt mir selbst nicht zu, aber als Platzhalter könnte man das schon (auch für 10€) verwenden.
      Man sollte immer rechnen wie viel Zeit man selbst zum erstellen des Objekts gebraucht hätte und gegenüber seinen eigenen Stundenlohn stellen.
    • So.. Das mit den Köpfen hab ich einigermaßen hinbekommen.
      Das sind screenshots aus dem UE4 Viewer ohne postprodukt.
      Die sehen also ingame auch so aus...
      Das sind nur ein paar Beispiele. Da kann man sich stundenlang mit beschäftigen.
      Gruß
      Bilder
      • 1.JPG

        25,93 kB, 511×610, 4 mal angesehen
      • 2.JPG

        27,46 kB, 520×616, 4 mal angesehen
      • 3.JPG

        35,58 kB, 619×736, 5 mal angesehen
      • 4.JPG

        26,26 kB, 547×652, 5 mal angesehen
      • 5.JPG

        28,65 kB, 559×736, 4 mal angesehen
      • 6.JPG

        28,94 kB, 568×724, 5 mal angesehen
      • 7.JPG

        30,04 kB, 628×676, 5 mal angesehen
      • 9.JPG

        25,54 kB, 580×667, 4 mal angesehen
      • 10.JPG

        26,2 kB, 541×598, 6 mal angesehen
      • 12.JPG

        31,53 kB, 535×700, 4 mal angesehen
      https://www.artful3d.com/

      Artful3D Assetshop
      Modular Game Assets





    • Hey @Artful3D!
      Du kennst ja meine Meinung zu deiner Idee. Ich finde es nach wie vor klasse. Ich wäre z.B. so ein potentieller Kunde, weil ich keine Ahnung von dem Erstellen von Characters habe und selbst im allgemeinen von 3D Art nur wenig gemacht habe bisher. Das liegt alles an der Zeit, die ich dafür nicht aufbringen kann. Deine Preise finde ich als Hobbyentwickler auch interessant und würden mich locken mal was zu testen.

      Schau dir mal bitte das hier im UE4 Marketplace an:
      unrealengine.com/marketplace/modular-medieval-warrior

      Als ich das gesehen habe, musste ich sofort an dich denken, weil wir damals ja eine ähnliche Idee hatten. Weißt du noch?
      Dieses Produkt ist bei mir definitiv auf der Einkaufsliste, weil es für mich 1. eine Menge Dinge abdeckt, die ich brauche und 2. der Preis absolut gerechtfertigt ist.

      Vielleicht könntest du ja dein Portfolio in diese Richtung entwickeln. Einzelne Assets erstellen, die autarg sind aber auch in einem weiteren "Gesamt"-Produkt den Kunden nochml richtig umhauen werden. So wie eben der gezeigte Modulare Character im Marketplace.

      Ja dein Webshop ist nicht gerade ansprechend und sieht noch nach "ich erstelle mir meine erste Website" aus. So habe ich auch mal angefangen und deswegen musst du hier dran bleiben.
      Wegen den Verbesserungen am Shop kann ich mich den Vorrednern nur anschließen. Die haben gute Ideen genannt.
      Wenn du irgendwo Hilfe brauchst dann wirst du die hier sicher finden. Ich würde dir helfen das weißt du ja. :thumbup:
    Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.