Netzneutralität wird am 14. Dezember diesen Jahres in den USA abgeschafft

    • Netzneutralität wird am 14. Dezember diesen Jahres in den USA abgeschafft

      Netzneutralität 15

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Am 14.12.2017 wird in den USA abgestimmt ob die Netzneutralität in den USA abgeschafft werden soll.
      Die Republikaner sind stark dafür (Danke Trump) und halten die Mehrheit in dem zuständigen Komitee, weshalb davon auszugehen ist, dass es wirklich dazu kommt.

      Was bedeutet das für den Verbraucher?
      Zu allererst steigen natürlich die Kosten, da die Telekommunikationsanbieter das Recht haben, für jeden Dienst egal ob Twitter, WhatsApp, Facebook, Youtube, Steam, Uplay, etc., Gebühren zu verlangen, wenn man viel Pech hat verlangt sogar Steam direkt für jeden einzelnen Online-Titel eine monatliche Gebühr.
      Aber auch Internetanbieter die die Leitungen anderer Unternehmen "gemietet" haben, könnten ab sofort teurere Mieten zahlen müssen, was früher oder später zu deren Untergang führt, da die Verbraucher zum billigsten Anbieter wechseln, was dann natürlich dazu führt, dass es kein Wettbewerb mehr gibt und die vermeintlich billigen Anbieter, ihre Gebühren hochfahren werden.
      Desweiteren kann die Geschwindigkeit zu stark genutzen Angeboten gedrosselt werden, so dass man Youtube-Videos nur noch mit Pausen ansehen kann.
      Außerdem kann es passieren, dass der Internetzugang zu einigen Seiten komplett abgeschnitten wird (z.B. Pornoseiten).



      Wieso soll das uns Nicht-Amerikaner interessieren?
      Wenn das in den USA wirklich passieren sollte, wird es früher oder später auch bei uns so weit sein.
      Die Deutsche Telekom hatte schon solche Ideen geäußert.
      Die meisten großen Unternehmen sitzen nun mal in den USA, wenn deren Kosten steigen, werden sie nicht nur auf Amerikaner abgetreten...


      Das ZDF hat es schon vorausgesehen:

      Wurde 2013 hochgeladen^^


      Was meint ihr dazu?
      Hab ich noch irgendwas vergessen?
      Was kann man als dummer kleiner Irgendwas dagegen unternehmen?
      Oder hab ich das ganze in meiner gestörten Wahrnehmung (ich interessiere mich nicht wirklich für Politik) irgendwie falsch aufgefasst bzw. zusammen gefasst?

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Killerzwerg ()

    • Was meint ihr dazu?
      ich bin total dagegen und das verstößt auch gegen so einige Gesetze zb medie presse meinungsfreiheit und bringt auf jedenfall Interressenkonflikte mit sich

      Was kann man als dummer kleiner Irgendwas dagegen unternehmen?
      wenn es wirklich dazu kommt gibt es immer noch den Torbrowser mit dem man im deepweb/darkweb unterwegs sein kann,klar ist dort die Verbindung langsamer aber sie kann nicht kontrolliert werden , bis die Provider dort vordringen dauert noch einige Jahrzehnte
    • Also ich sehe das nicht so dramatisch das wichtigste in der Wirtschaft, ist die freie Marktwirtschaft wo jede Firme seine Preispolitik selbst bestimmen kann und der Kunde entscheidet welche Produkte er nutzen will.
      Der Kunde wird sich immer für die am besten im preis Leistungsverhältnis beste aufgestellte Firma entscheiden. Das Argument dass die Global Player ihre Preise erhöhen und damit Suizid begehen halte ich für unrealistisch. Den vor allem die Globalplayer müssen sich an den Markt anpassen um nicht von Startups überholt zu werden.



      Ich sehe auch Vorteile:

      Im Moment werden alle Daten im Internet gleich behandelt egal ob Pornoseite oder Bankgeschäfte. In Zukünft könnten die USA so Daten besser koordinieren so dass wichtige Daten schneller am Ziel ankommen.
      Gäbe es dieses Gesetz in Deutschland so könnten beispielsweise die Telekom mit Amazon zusammenarbeiten so das Streaming diese mehr Priorität hätten wie beispielsweise Inhalte von Kinox etc.

      Ich finde auch das Informationen frei sein sollten aber nicht auf Kosten der Künstler und Entwickler.
      Ich finde es im übrigen auch unfair das du in deiner Umfrage den Punkt "Scheiss Amis" hinzugefügt hast. Den den Amis können da nichts dafür. Genau wie bei uns ist die Politik hierfür verantwortlich und nicht die amerikanische Bevölkerung.
    • Sleepy schrieb:

      Der Kunde wird sich immer für die am besten im preis Leistungsverhältnis beste aufgestellte Firma entscheiden.
      Das is jetzt total Offtopic, aber 90% der Kunden tun das eben nicht. Du hast keine Vorstellung, wie dumm die Menschen mittlerweile sind. Zu dem Rest des Posts sag ich mal wegen Offtopic nix. Netzteutralität ist super wichtig, die Abschaffung folgt dem Geld und nichts anderem.
    • Ich persönlich glaube nicht unbedingt, dass es hier auch in Deutschland durchgesetzt wird.
      So 'ne große Sorge habe ich da nicht. Es ist eher fremdschämen, was da drüben in Amerika passiert.

      Wozu eigentlich diese Netzneutralität Umfrage? Reicht hier nicht eine gepflegte Diskussion?
      Immerhin wird ja hier kein Design von nem Modell, oder so, von der Community entschieden :D
      Auch etwas abwertend finde ich Auswahlmöglichkeit "Scheiß Amerikaner"...
      Klar, das was der Trump da macht, macht wenig sinn und viele Menschen weltweit, die logisch und langfristig denken können, finden seine Herangehensweise auch daneben.
      Es ist eben nun mal die Mehrheit der Amerikaner, die Trump gewählt haben. Vielleicht öffnen sich bald die Augen derer, die diesen Mann gewählt haben. Immerhin schießen die sich mit ihm selber ins Bein.
      Aber dann deswegen abwertent die Amerikaner mit "Scheiß Amerikaner" zu pauschalisieren, find' ich auch nicht gerade okay.
      Aber gut, ich will jetzt auch nicht das Moralapostel spielen, das tun eh schon viele andere :D

      Meine Meinung dazu steht ja weiter oben schon :)

      EDIT: Und was ist jetzt eigentlich mit "Netzneutralität" gemeint? Was wir davon halten sollen wenn es in Deutschland auch eingeführt wird oder interessiert dich unsere Meinung, wie wir das in Amerika finden?
      Das alleinstehende Wort macht da wenig Sinn irgendwie...
      Showroom für alle! Zum Download Version 1.0
      Mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCE9epILPd2-CmneoMW_R4Pg
    • Joah, dann stellt sich aber auch die Frage "Was sind Fake News?" und wer entscheidet was Fake News sind?

      Der Postillon schreibt ja praktisch nur "Fake News", die oft nicht eindeutig als Satire gekennzeichnet sind. Sind das dann schon echte Fake News?

      Oder es wird eine Arbeit über die globale Erwärmung veröffentlicht. Der amerikanische Präsident hält die Erderwärmung jedoch für eine Lüge. Wird das dann auch als Fake News deklariert?
    • Das ist eine gute Frage. Wir kommen in eine Zeit womit man durch Facebook oder Twitter Kriege einen Menschen zur Lynch Justiz freigeben kann. Egal ob jemand ein Tier gequält hat oder nicht. Solche Meldungen haben nichts im Internet zu suchen.
      Bei allem Respekt für freie Informationen aber solche Beiträge gehören sofort aus dem Internet gelöscht.

      Man sollte eine Meinung auch klar von News unterscheiden ! Wenn der Präsident glaubt die Erderwärmung dann ist dies seine Meinung und kein Fakt. Schreibt dies aber der Spiegel dann wäre es eine Fakenews.
      Die Artikel des Postillions sind so absurd das jeder normale Mensch diese als Fakenews erkennen kann. Wer den Postillion nicht kennt wird sicherlich darauf reinfallen
    • Ich interpretiere "Scheiss Amis" jetzt mal mit "dieser blöde Trump und all seine Gehilfen und Gegner der Netzneutralität" und nicht mit "alle Amerikaner sind scheiße".

      Dieses Neo-Liberale "der Markt wirds schon regeln" denken hat uns bisher nur Probleme bzw. Mehrkosten beschert und so wird es auch hier kommen.

      Es wird dann so kommen, das man sich seinen Provider und Tarif danach aussuchen muss, welche Dienste man nutzt.

      Du willst streamen mit Netflix, dann musst du das Streamer-Paket bei Anbieter A buchen, du hast aber auch Amazon Prime, dann brauchst du die Streamer Flat von Anbieter B, sonst gibts halt nur langsamme Geschwindigkeit für deinen Stream.

      Ach wir möchten lieber das du Entertain benutzt, deshalb gibt es bei uns besonders langsamme Verbindung zur Konkurenz.
      (was wir dir natürlich nicht offiziell sagen werden, sondern einfach tun)

      Im Mobilen Bereich gibt es das in abgewandelter Form ja schon jetzt, nur eben über Volumen geregelt, statt über Geschwindigkeit.

      Fragt euch z.B. mal warum es hier in D. noch immer derartig niedrige Volumen Limits für mobiles Internet gibt, während andere Länder deutlich mehr Volumen für das selbe oder gar weniger Geld anbieten.

      Zum nachlesen:
      br.de/nachrichten/mobilfunk-tarife-vergleich-100.html

      Fazit: wenige große Anbieter die den Markt beherschen sind immer schlecht für den Kunden.

      Ohne Netzneutralität geht die Entwicklung immer weiter in diese Richtung und es entsteht erst gar keine neue Konkurenz.

      Außerdem gebe ich zu bedenken, das man für Contentabhängige Geschwindigkeit auch den Content kennen muss.
      Aber Datenschutz soll ja eh abgeschaft werden, braucht doch keiner der nix zu verbergen hat [/ironie].


      Ich bin jedenfalls gegen diesen Datenrassismus.
    • Dass der Name der Umfrage nicht richtig rüber kommt, hab ich nach dem abschicken des Threads auch gemerkt, leider war es da schon zu spät...
      Ich sehe das aber eher Allgemein, nicht nur der Ami bekommt dann ein Problem, sondern die ganze Welt.
      In einigen Ländern ist es ja jetzt schon so, dass viele wichtige Nachrichten zensiert werden oder die Nachrichten-Agenturen unter staatlicher Kontrolle liegen, kleiner Vergleich:
      Nordkorea ist ein Land, deren Einwohner ihren Diktator als "Gott" verehren, wenn sie jetzt wüssten wie es in anderen Teilen der Welt zugeht, würde der kleine fette Diktator auf einmal seine ganze Macht verlieren.
      Ich weiß das ist bisschen extrem gesehen, aber wenn wir unsere Freiheit im Netz aufgeben, sind alle Tore geöffnet, dass es bei uns genauso wird (auch wenn das in weiter Zukunft liegen könnte).

      Besser hätte der Titel der Umfrage so lauten sollen:
      Die Netzneutralität ist allgemein zu sehen, wollt ihr dass das Internet frei bleibt oder wollt ihr Zensuren, höhere Kosten, alle unangenehmen Zusätze die die Zukunft bereithält ?
      Wenn man meinen Beitrag liest und man mit denkt, sollte man das eigentlich verstehen, dachte ich..


      Mit "Scheiss Amis" ist nicht einfach gemeint, dass alle Amis scheisse sind, sondern ich will wissen, wieviele selbst heutzutage obwohl sie täglich mit Amerikanischen Produkten zusammen kommen, immer noch so denken...
      Und wer das anklickt dem ist es auch Scheissegal wie es mit der Netzneutralität steht oder er hat kein Hirn^^
      Wer sich jetzt fragt, welche Produkte er tagtäglich benutzt, soll einfach mal die Glotze anschalten, das meiste was dort kommt wurde in den USA produziert, in vielen anderen Bereichen ist es auch so, dass es die Amis erfunden haben und uns das nicht mal bewusst ist, unser Leben dennoch verbessert.
      Dann wäre da noch die Tatsache dass der Großteil der Amis von uns Euros abstammt.
      Klar gibt es auch bei den Amis Schattenseiten, wie z.B. die Kinder-Schönheitswettbewerbe, ich finde das einfach nur pedophil, aber deshalb die ganzen USA hassen?
      Übrigens, nur so nebenbei, das ganze Internet ist eine Erfindung der Amis..



      Sleepy schrieb:

      Also ich sehe das nicht so dramatisch das wichtigste in der Wirtschaft, ist die freie Marktwirtschaft wo jede Firme seine Preispolitik selbst bestimmen kann und der Kunde entscheidet welche Produkte er nutzen will.
      Der Kunde wird sich immer für die am besten im preis Leistungsverhältnis beste aufgestellte Firma entscheiden. Das Argument dass die Global Player ihre Preise erhöhen und damit Suizid begehen halte ich für unrealistisch. Den vor allem die Globalplayer müssen sich an den Markt anpassen um nicht von Startups überholt zu werden.



      Ich sehe auch Vorteile:

      Im Moment werden alle Daten im Internet gleich behandelt egal ob Pornoseite oder Bankgeschäfte. In Zukünft könnten die USA so Daten besser koordinieren so dass wichtige Daten schneller am Ziel ankommen.
      Gäbe es dieses Gesetz in Deutschland so könnten beispielsweise die Telekom mit Amazon zusammenarbeiten so das Streaming diese mehr Priorität hätten wie beispielsweise Inhalte von Kinox etc.
      Wenn es keine Netzneutralität mehr gibt, können die Internetanbieter ihre Kosten auch für Unternehmen hoch schrauben, dann gibt es dort "Globalplayer" die die Kosten zahlen können, während kleinere und auch Startups die Kosten nicht tragen können und somit langsamere Verbindungen haben, das wirkt sich auch direkt auf den Verbraucher aus, denn der Verbraucher kauft dort wo die Verbindung am Schnellsten ist, was dann nun mal die Globalplayer sein werden.
      Die großen verdienen sich im Endeffekt eine goldene Schnauze, während die Startups genau so schnell wieder verschwinden wie sie aufgetaucht sind.


      Sleepy schrieb:

      Man sollte eine Meinung auch klar von News unterscheiden ! Wenn der Präsident glaubt die Erderwärmung dann ist dies seine Meinung und kein Fakt. Schreibt dies aber der Spiegel dann wäre es eine Fakenews.

      Die Artikel des Postillions sind so absurd das jeder normale Mensch diese als Fakenews erkennen kann. Wer den Postillion nicht kennt wird sicherlich darauf reinfallen
      Aber genau das wird früher oder später das Problem sein, der Präsident denkt dass Erderwärmung ein Hirngespinst ist und bleibt, also wird das Thema aus den News gestrichen...
    Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.