Bezahlter Job - in 3ds max komplexe szene UV Maps unwrappen und flatten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bezahlter Job - in 3ds max komplexe szene UV Maps unwrappen und flatten

      Also ich habe eine komplexe Szene (Ganze Stadt mit vielen Häuserblocks, Strassen, usw.).
      Die 3DS max file (habe ich in 2012, 2013 und 2014, geht aber auch in neueren Versionen) ist etwa 1GB. Lösche ich Bäume, Büsche und Vögel komme ich runter auf 300 MB. Auf Büsche, Bäume und Vögel könnte ich verzichten, die mache ich wohl eh in UE4.

      Mein großes Problem ist der FBX export und das unwrapping/Flattening. Ich habe das vor Jahren auch schon mal selber hinbekommen, aber an der aktuellen Szene scheitere ich einfach aufgrund mehrerer Bugs und der Größe.

      Kurz Hintergrund - wenn ich die FBX (etwa 750 MB, lässt sich in UE4 mit Materialien und Texturen importieren) in UE4 habe sind natürlich die lightmaps "overlapped", also kann ich light baking so vergessen - geht natürlich gar nicht.


      Ich habe auch ei paar scripte die die UV Maps automatisch unwrappen und flatten - aer entweder ich bekomme nen Fehler "Unable to create file" (Bug in manchen FBX formaten denke ich? EVtl.auch bug im Script).

      Wenn ich manuell auch nur eine einzige UV Map unwrappe und flatte - dann vervierfacht sich die Größe der FBX - also ne 3GB Datei die UE4 nur crasht.



      - Also nochmal ganz einfach die Job beschreibung:

      1. Ihr ladet die max Datei in 3ds max. Welche Version ist mir Wurst, es muß nur was brauchbares rauskommen.
      2. Ihr macht für die UV Maps ein unwrap und flatten. AUtomatisch per script oder manuell ist mir eigentlich wurst. Gibt es eine andere Methode um "Overlapped UV mapping" zu verhindern bin ich auch offen.
      3. Ihr exportiert das ganze nach FBX. Am liebsten wäre es mir es kommt ein FBX raus - ich hab auch 1.2 GB FBX schon in UE4 importiert bekommen. Wenn es sein muß evtl in mehrere Teile splitten.
      4. Ihr importiert das FBX in UE4. Materialien mit Texturen müssen natürlich passen. Ich hab bei meinen tests (mit overlapped UVs) aber die Materialien alle korrekt importiert bekommen.
      5. Ihr buildet das Lighting. Es dürfen keine "overlapped UV Maps" Fehler kommen. Fertig.

      Preisvorschläge an mich, am besten per PM. Ich kann kein Vermögen dafür ausgeben, aber ich denke mal jemand sehr fähig ist dann ist es vielleicht gar nicht so schwer. ERgibt sich hier nix dann geht der Job auf freelancer und irgendein Russe oder Inder kann sich dann etwas Kohle verdienen. Aber ich will lieber Deutsche Entwickler finanziell ein wenig unterstützen, von daher erst mal hier der Versuch.
    • Sleepy schrieb:

      kyodai schrieb:

      irgendein Russe oder Inder kann sich dann etwas Kohle verdienen.
      Solche Herablassungen möchte ich hier im Forum nicht haben das ist einfach nur erniedrigend. Vielleicht haben wir auch Russen oder Inder hier im Forum.

      Dumme Frage - was genau ist denn daran herablassend? Daß 80% der 3D Design jobs bei Freelancer an Russen und Inder gehen ist ja bekannt und spricht doch nicht gegen deren Qualität? Klar wäre es ja toll und romantisch wenn auf Freelancer nur Deutsche und Schweizer arbeiten würden, aber so ist es nunmal nicht...
    • Es geht darum wie du das gesagt hast, ist ja auch egal man kann das zumindest auch so sagen ohne das sich dadurch irgend welche Menschen auf die Füsse getreten fühlen. Es gibt auch keine Russen oder Inder die dir das für 15 Euro machen.

      Ich stehe beispielsweise gerade mit 3Dlern aus Dubai in Verbindung die arbeiten unter anderem für Sony und sind die besten in Ihrem Bereich und selbst die arbeiten für lächerliche 300 Dollar pro Tag. Wenn du deine schon so wählst als ob man dies für low machen müsste dann finde ich das schon ziemlich herablassend. Selbst eine selbständige Reinigungskraft (Putzfrau) arbeitet nicht für unter 30 Euro pro Stunde.

      Ist ja auch nicht böse gemeint vielleicht kannst du dich das nächste mal einfach etwas anderst ausdrücken.
    • OK, es war auch nicht herablassend gemeint -der Punkt war ja daß ich es schade finde wenn ich nicht einen kreativen Deutschen Entwickler aus diesem Forum dadurch ein wenig unterstützen könnte.

      Ich habe schon sehr viel auf Freelancer outgesourced. Gerade im 3D Bereich habe ich fast ausschließlich mit Russen und Indern zusammengearbeitet. "lächerliche" 300 Dollar am Tag? Ich glaube du wärst überrascht daß in der 3D Branche viele sehr gute Leute aus den USA oder Europa sogar weniger verdienen.

      Und viel hast du wohl auch noch nicht auf freelancer outgesourced. Die Preise sind echt relativ niedrig. 15 Euro - wie kommst du darauf, aber ich wäre schon überrascht wenn es nicht einen gibt der das für unter 50 Dollar anbietet.
      Ich hatte schon Jobs da hab ich mit 300 Dollar gerechnet und am Ende hats ein Inder Tip top und für 75 Dollar gemacht.

      Ich finde es übrigens gar nicht mal "schlimm" oder "herablassend" ausgedrückt. Ich bin Realist. Ich sage halt gerne wenn einer "gute Deutsche Adidas" Schuhe kauft mal so nen Spruch wie "find ich gut daß du Vietnamesen unterstützt" und dann derjenige verwundert ist wenn im Label tatsächlich "made in Vietnam" steht.Ich habe meist wenig Ängste offen über andere Nationen zu sprechen - kommt vielleicht daher weil meine Frau selber Ausländerin ist. Wenn dann am Ende des Tages mein Geld nach Russland oder Indien fliesst ist das doch anerkennender und nützicher als "höflich" zu sein und nicht darüber offen zu sprechen.
    • 50 Dollar am Tag findest du das Fair ?

      Da sind vielleicht auch unsere Einstellungen unterschiedlich. Selbst einem ferienjobber der seine Krankenkasse nicht selber zahlen muss würde mindestestens 150 Euro pro tag zahlen.
      Als ich noch Freelancer hab ich ich rund 6000 Euro im Monat in Rechnung gestellt das waren dann ca 1800 Netto für mich + Bonus Zahlungen

      Ich war selber Freelancer und hab eher Verbindungen zwischen anderen Freelancer und Kunden aufgebaut bei aufträgen die ich nicht wollte oder aus Zeitgründen nicht machen konnte. Zwischenzeitlich bin ich in Festanstellung.
    • Erst mal habe ich nicht gesagt "50 Dollar am Tag" - wie lange ein profi dafür braucht kann ich gar nicht sagen. Ein cleverer und erfahrener 3ds max user kann das vielleicht per Script in ner Stunde schaffen. In meinem ursprünglichen post habe ich ja auch gesagt "Preisvorschläge an mich", hier bin ich bereit darüber zu verhandeln.

      Bei Freelancer muss man auch dran denken daß in anderen Ländern die Lebenshaltungskosten etwas niedriger sind. Ich habe mal einen netten Inder in Mumbay kennengelernt - und der zahlt für seine kleine Wohnung in dieser Metropole gerade mal umgerechnet 60 Euro pro Monat. Unter solchen Umständen freut der sich dann schon wenn er an einem Tag genug verdient um die Miete schon mal drin zu haben.

      Hier in Deutschland ist es natürlich schwer mit solchen Kleckerbeträgen jemand zu erfreuen, aber wenn da jemand an seinem Abend in der Freizeit mal ein paar Stunden 3ds max macht, das gerne macht und sich so statt mit Counter Strike mal ein paar Euro dazuverdient finde ich das nicht schlimm.


      Aber wie auch immer - willkommen bei der Globalisierung. Vielleicht verstehst du jetzt auch warum Adidas Schuhe in Vietnam oder Indonesien produziert werden. Dort kannst du mit nem Gehalt über das man bei uns schimpft 5 menschen glücklich machen. Ungerecht? Nur aus der Sicht von uns Deutschen...
    • Ja und warum sind die Lebenserhaltungskosten Niedriger ? Keine Krankenversicherung, keine Rentensystem keine Sozialen Absicherungen.

      Ich jedenfalls weigere mich die Menschen dort auszubeuten auch wenn sie Bereit sind für wenig Geld zu arbeiten, bedeutet das ich dann nur das Mindest bezahle.
      In Deutschland würde ich ja auch auch nicht nur den gesetzlichen Mindestlohn zahlen auch wenn der Arbeit nehmer nur in einer Sozialwohnung für 200 Euro im Monat wohnt.

      Wie gesagt da haben wir offenbar unterschiedliche Einstellungen letztlich ist es deine Entscheidung.
    • In Indien liegt der durchschnittliche Bruttolohn bei unter 5 Dollar am Tag. Das heisst der normale Friseur, Schneider oder die geliebte Putzfrau verdienen sogar in der Regel einiges weniger.

      Wenn du jetzt jemand der oft das 10 fache oder mehr bezahlt als Ausbeuter betitelst dann bist du genau das was du kritisierst - nämlich herablassend.

      In Indien gibt es jetzt schon einige Zeit die Krankenversicherung für Arme, die ich als eine der vorbildlichsten der Welt ansehe - Bedürftige (Derezeit etwa 150 Millionen Inder) bekommen eine "praktisch kostenlose" Versicherung (Sie kostet 30 Rupien - also etwa 35 cent im Jahr, kann sich auch ein SEHR armer leisten).

      Und auch unser Vorzeigeland die USA hatten vor noch garnicht allzu langer Zeit sehr wenige Krankenversicherte.

      Man kann die Welt verbessern. Oder man kann davon Träumen daß es allen Ländern so gut geht wie in Deutschland. Meinen respekt bekommen aber nur echte Weltverbesserer nicht die theoretiker.

      Ist toll daß du nicht den gesetzlichen Mindestlohn zahlst - sondern viel mehr - naja theoretisch. Wenn, könnte, würde, hätte. Löblich. Nicht hilfreich. Leider bekommen die Leute im Supermarkt wo du einkaufst meist genau diesen Mindestlohn den du hasst. Und wie schon erwähnt - deine Schue, jeans, T-Shirts und dein iPhone wurden unter echten Ausbeuter Bedingungen hergestellt, da würde ich das Wort Ausbeutung echt unterstreichen. Ja Adidas Fabriken zahlen (INZWISCHEN!) immerhin gerade so den Mindestlohn - aber den in Indonesien. Und das sind noch weniger als die 5 Dollar Durchschnitt die der Inder verdient.

      Ja und die Heidelbeeren aus Peru die man im Winter so schick im Supermarkt bekommt (Globalisierung sei dank), ich hoffe da bleibt dir auch jeder bissen im halse stecken wenn du erfährst was die verdienen.

      Ja gut - nenn mich einen Ausbeuter - das ist einfach. Schwarz oder weiss. Schubladen. Wir mögen ja einfach Lösungen. Armes Land Reiches Land, Ausbeuter, Heilsbringer. Aber wenn du mal ehrlich ist - wir sind alle passive Ausbeuter - von der Banane über den Laptop bis hin zum Turnschuh. Nicht alles ist Gold was glänzt.

      Und der Boykott - was bringt der? Wenn ich jetzt sage "OK, überzeugt, Projekt abgeblasen" und Kamal aus Mumbai jetzt keine 75 Dollar (oder 50) mehr von mir bekommt - glaubst du echt es geht ihm besser? Hilft ihm das? Klar er geht dann sofort in die Politik und schafft ne allgemeine rentenversicherung für alle die 10 Rupien im Jahr kostet und ne Million Rupien im Jahr abwirft. Hallo? Zauberstab?



      Ich schätze dich sehr als Forenbetreiber - und dein sozialer Anspruch ist ja grundsätzlich löblich - aber hier bist du für mich echt weltfremd. mag sein daß wir da auf keinen nenner kommen. ich bin halt lieber realist als Theoretischer Weltverbesserer. Und wenn du Deutschland und die USA als den Nabel der Welt siehst und den rest nur als "Leute die sich ausbeuten lassen", dann lies ab und zu mal "Bild" oder "Express", weil wenn denen die Nachrichten über gescheiterte Koalitionsverträge ausgehen schreiben die auch mal über die Rentnerin aus Köln die mit 150 Euro im Monat auskommen muß für Lebensmittel und sich ne warme Jacke wünscht. oder das Mädchen aus texas das auf die Weihnachtswunschliste "Einen Ball, etwas zu essen und eine Decke" (In dieser Reihenfolge) geschrieben hat.
    • Von dem was Du geschrieben hast würde ich auch schon mal 3600€ veranschlagen. Aber um das genauer zu kalkulieren müsste man erst mal sehen wie die Stadt und die Details aussehen.
      Du kannst nicht erwarten weil ein Inder 5$ am Tag verdient (was übrigens selbst für Indische Verhältnisse VIEL ist) auch ein hiesiger Freelancer dafür schuftet. Die Lebenshaltungskosten sind hier wesentlich höher.
    • Ich hab jetzt hier schon ab und zu von dieser ominösen 750 MB fbx Stadt gehört und frage mich langsam was das soll...

      Warum splittest du das Ding nicht einfach? Die Engine ist nicht für dateien dieser Größe gemacht. Splitten, mehrere UVs, mehrere Materials und fertig.
    • Ich bin einfach kein 3ds max Guru. Mit kleinen Models komm ich zurecht und bin gefährlich genug auch was exportiert zu bekommen.

      Einer hat jaschon gesagt "material assign per ID" oder so, aber ich kenn mich einfach nicht tief genug in 3ds max aus. Splitten mag gehen - hab ich auch versucht und bin woh in ne Art bug gelaufen wo dann immer sowas kam wie "Unable to write file". Ich kann einfach nicht sagen woran es liegt und mir fehlt echt die Erfahrung, ich mach normal immer nen Bogen um 3ds max.


      3600 Euro sind ne Menge. Kann sein daß es 2Wochen Arbeit ist alles per Hand zu machen. Vielleicht lacht sich ein Profi auch schlapp und macht das per script oder cleverem split export mit ein paar Mausklicks. Ich kanns nicht sagen...

      Ich werds wohl auf freelancer einstellen.

      Finde es trotzdem Schade daß sich gar keiner gemeldet hat -dachte ehrlich gesagt das mit den overlapping UVs istein weit verbreitetes Problem. Aber gut ist ja hier auch ein UE4 kein 3ds max Forum. *g*

      Trotzdem vielen lieben Dank für alles Feedback.

      Und auch wenns hier mal von mir etwas bissig rüberkam finde ich es letztlich doch schön wenn sich ein paar Leute einfach mal Gedanken über die menschen in anderen Ländern gemacht haben -ich finds einfach gut wenn man auch mal über andere Länder spricht, denke mal vielleicht hat sich der eine oder andere das mal zum Anlaß genommen etwas darüber zu googeln. Und über etwas prechen - oder auch mal hizig diskutieren finde ich immer positiv.Sich Gedanken machen ist gut.
    • kyodai schrieb:

      3600 Euro sind ne Menge. Kann sein daß es 2Wochen Arbeit ist alles per Hand zu machen. Vielleicht lacht sich ein Profi auch schlapp und macht das per script oder cleverem split export mit ein paar Mausklicks. Ich kanns nicht sagen...
      Genau das ist bei vielen das Problem, sie denken das das alles auf Knopfdruck geht. Genau das geht eben nicht.
      Bei der Stadt gibt es nicht ohne Grund UV-Überlappungen. Die vorhandenen Texturen werden mehrfach für verschiedene und viele Gebäude genutzt.
      Um den genauen Arbeitsaufwand abzuschätzen benötigt man viel mehr Informationen.
      z.B.
      Wird die Stadt als ganze auf dem Bild dargestellt ohne die Möglichkeit sich die Stadt näher ansehen zu können, reicht sicher eine Lightmap für die ganze Stadt. (minimaler Aufwand)
      Willst du die Stadt aber genauer ansehen oder gar durch die Straßen gehen/fahren/fliegen dann brauch jedes Gebäude und jeder Straßenabschnitt seine eigene Lightmap (gigantischer Aufwand)
    • Man könnte alles Meshes Selektieren und alle auf einmal mappen. Was spricht dagegen ?

      Meine Vermutung ist nur folgende: Da du offenbar ne ganze Stadt ohne UVs hast, hast du diese Stadt sicherlich irgend wo runter geladen ?
      Ich frag mach warum da nicht direkt eine UV erstellt wurde!

      Aber das alles ist erstmal egal ich vermute eher, ohne dass ich die meshes gesehen hab das diese total im Eimer und schlecht modelliert sind. Bei einer Kompletten Stadt wurde da sicherlich ordenlich geschlampt.

      WIe gesagt nur eine Vermutung: Sollte ich aber damit recht haben ganz unabhänig ob man das nun automatisiert machen kann oder nicht. Werden die Lightmaps die ob nun automatisiert oder händisch rauskommen ebenfalls eine Katastrophe.

      Ich will damit nur sagen: Das wenn dass so ist, du noch viel viel Mehr Geld in die Hand nehmen musst und die Komplettes Meshes überarbeiten lassen musst.

      Bevor du also jeden dafür bezahlt die UVs zu erstellen, würde ich erstmal prüfen ob man mit diesen Meshes überhaupt verknüftige Bake Ergebnisse bekommt.

      Ich hatte bereits für mehre Kunden genau dieses Problem wo es schwere Bake Fehler einfach nur weil die Meshes fehlerhaft waren.
    • Ich hab die Szene als .max gekauft.

      Ohne UVs ist sie nicht (Sonsten würde ja alles komisch aussehen, sind immerhin 571 Texturen) - ich hab 6 Versionen davon - .max 2012,2013,2014 und jeweils als scanline und mit VRay. In 3ds max gerendert sieht sie top aus. Wenn ich das fbx in UE4 importiere sieht es auch top aus - bis ich die lights bake, dann kommt der übliche "overlapping UV" krams. Aber aufgrund der Größe muß ich die baken, sonst geht die Performance in den Keller...


      Wieviel schlamperei das ist vermag ich gar nicht zu sagen - ich glaub einfach das Problem ist daß in max/VRay overlapped UV kein Problem sind, von daher bin ich trotzdem zufrieden mit dem Produkt - als max szene halt betrachtet.

      Bei kleinen models - also mal "ein Schrank" oder "Eine Küche" habe ich das mit dem UV unwrappen und flatten auch schon selber hinbekommen - aber bei der aktuellen Szene bekomm ich schon die Frustration weil das Laden/Speichern/Exportieren/Importieren so ewig dauert.

      Mal schauen - ich hab jetzt jemand bei freelancer angeheuert - denke mal morgen werde ich vielleicht schon wissen wie es um die Szene bestellt ist. Vielleicht gibt er auch entnervt auf. Ich drück mal die Daumen.


      Jetzt wäre Datasmith vielleicht gar nicht schlecht.
    • Ich bin echt kurz davor zu sagen, schick das Ding rüber. AUS FRUST!

      Jetzt splitte das endlich.

      Es ist eine RENDER SZENE für Max. Es ist keine Datei für die Engine. Das solltest du doch langsam mal verstanden haben.

      Du wirst damit nicht glücklich. Ausser du splittest und nutzt die Tools der Engine, die dir zur Verfügung stehen um die Performance zu verbessern.
    • Hi Monsterlutz,

      OK, warten wir mal ab wie sich der Freelancer damit rumschlägt. Es ist auch kein zeitkritisches Projekt. Hab ich aus eigener Tasche finanziert und ich bin immer noch zuversichtlich daß das eines Tages auch in UE4 was wird.

      Mit dem splitten kam mir auch schon in den Sinn - denke mal wenn das komische "Failed to create file" bug nicht gekommen wäre dann wäre es auch darauf hinausgelaufen. Naja am Ende war meine EInsicht daß ich da selber erst mal nix mehr mache sondern versuche Leute draufzuhetzen die etwas von 3ds max verstehen - wozu ich wirklich nicht zähle.


      Der Witz ist daß Performance an sich gar nicht mal das große Thema ist - selbst ohne light baking rennt die Szene in UE4 eigentlich ganz gut (Großer Dank an Epic games an dieser Stelle!!!). Aber klar kurz oder lang muß ich lights baken - wer mal probiert hat bei ner sehr komplexen Szene das Light baking auf "verboten" zu stellen weiß was ich meine.


      Wie schon gesagt -größtes Problem ist bei mir zu Hause - etwa 40 Zentimeter vor dem Monitor. Zweitgrößtes Problem ist daß ich mein taschengeld schon zum größten teil in den kauf der Szene investiert habe. Aber wenn gar nix geht dann spare ich eben ne Zeit lang und überschütte dann irgendwanneinen 3ds max Profi mit Geld um das zum rennen zu bekommen. Warum denke ich gerade an den Begriff "Sturkopf" wenn ich versuche was über mich selbst zu schreiben?
    Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.