Der Krypto Thread (Bitcoints)

    • Ja Kreuzfahrschiffe sind zum Vergnügen da man braucht sie nun mal eben um auf eine Kreuzfahrt zu gehen.

      Bitcoins sind ja aber im Prinzip nur eine Rechenaufgabe die von den Entwicklern gestellt wurden um mehr Bitcoins zu verteilen. Im Prinzip könnte man sie auch mit deutlich weniger Aufwand und Energie unter den Teilnehmern verteilen ohne, dass man hierfür ne große Rechenpower benötigt.
      Minen ist definitv energie Verschwendung den es macht keinen Sinn ne Menge Energie in eine Aufgabe zu stecken die man so eigentlich gar nicht lösen müsste.

      Das Minen Energie benötigt ist ja wohl jedem klar und das Kreuzfahrtschiffe ebenfalls viel Energie brauchen und somit die Umwelt belasten ist wohl auch klar.
      Ohne Energie keine Kreuzfahrt aber die Frage ist nur ob man wirklich minen muss den sein Geld kann man auch anderst verdienen.

      Wer der Umwelt zu liebe handeln möchte der wird sicherlich keine Kreuzfahrt machen und der wird auch sicherlich nicht minen. Nur leider ist es so das eben auf das Minen ein regelrechter Hype ausgebrochen ist.
      Wie viele Leute kennst du die Minen und wie viele Leute kennst du die auf einer Kreuzfahrt waren ? Statistisch gesehen dürfte die Miner Variante wohl höher sein.

      Monsterlutz schrieb:

      Zu der Zeit als man eine Pizza mit 10.000 BTC bezahlen konnte, hat NIEMAND geahnt, das der Kurs so schnell so stark ansteigen wird. Da braucht man sich nun auch nicht mehr ärgern.
      Siehst du Monsterlutz schau dir mal den aktuellen Kurs an: Alle die nun mit Verlust verkaufen, finanzieren die wo fette Gewinne abgreifen konnten. Was der Bitcoin im Moment macht ist Gesundschrumpfen bis genug Leute Verlust einfahren haben dass dann andere wieder mit gewinnen überschüttet werden können. Genau deswegen ist der Kryptomarkt ein Schneeball System.
      Solange niemand mehr investiert wird der Bitcoin nicht mehr steigen. Wenn mehr Leute rausgehen, brauchen auch weniger Leute einsteigen damit der Kurs wieder steigt.
      Im Moment versucht nur jeder seine Verluste in Grenzen halten. Der der Einsteigt verringert den Verlust eines anderen, weil er nun zumindest zu seinem EK verkaufen kann.
      Wenn alle ausgestiegen sind die aussteigen wollen, dann wird der Kurs wieder steigen und der Irrsinn geht von vorne los.
      Ich bleib dabei: Der Bitcoin funktioniert nur wenn die einen bei 1 Millionen Euro Gewinn die anderen 1 Million Euro Verlust haben. Bitcoins werden nicht mehr Wert den Bitcoins sind immer nichts Wert.

      Das wird aber noch der letzte schmerzhaft erfahren. Umso länger man mit dem Feuer spielt umso höher die Wahrscheinlichkeit das man sich verbrennt. Wer hohe Gewinne einfährt wird früher oder später tief fallen.
    • Sleepy schrieb:

      Wer der Umwelt zu liebe handeln möchte der wird sicherlich keine Kreuzfahrt machen und der wird auch sicherlich nicht minen.
      Aber verzichtet derjenige dann auch auf Südfrüchte? Auf Fisch von der anderen Seite der Welt? Auf günstige Textilien und Elektronik aus Asien? Ich finde das Umweltargument quasi immer Scheinheilig bei Massenphänomenen. Das gehört hier auch nicht in den Thread. Ich wollte es nur mal angemerkt haben.


      Sleepy schrieb:


      Wie viele Leute kennst du die Minen und wie viele Leute kennst du die auf einer Kreuzfahrt waren ? Statistisch gesehen dürfte die Miner Variante wohl höher sein.
      Ich persönlich kennen nicht einen. Und die Leute mit denen ich darüber rede, kennen auch keinen. Wir haben alle verstanden, dass es als Normalbürger keinen Sinn mehr ergibt selber zu minen.
      Ich selbst habe das vor 3 Jahren mal kurz probiert mit einem kläglichen ERgebnis. :D Habs dann sofort sein gelassen.
      Aber ich verstehe, worauf zu hinaus willst.


      Sleepy schrieb:

      Siehst du Monsterlutz schau dir mal den aktuellen Kurs an: Alle die nun mit Verlust verkaufen, finanzieren die wo fette Gewinne abgreifen konnten. Was der Bitcoin im Moment macht ist Gesundschrumpfen bis genug Leute Verlust einfahren haben dass dann andere wieder mit gewinnen überschüttet werden können. Genau deswegen ist der Kryptomarkt ein Schneeball System.Solange niemand mehr investiert wird der Bitcoin nicht mehr steigen. Wenn mehr Leute rausgehen, brauchen auch weniger Leute einsteigen damit der Kurs wieder steigt.
      Im Moment versucht nur jeder seine Verluste in Grenzen halten. Der der Einsteigt verringert den Verlust eines anderen, weil er nun zumindest zu seinem EK verkaufen kann.
      Wenn alle ausgestiegen sind die aussteigen wollen, dann wird der Kurs wieder steigen und der Irrsinn geht von vorne los.
      Ich bleib dabei: Der Bitcoin funktioniert nur wenn die einen bei 1 Millionen Euro Gewinn die anderen 1 Million Euro Verlust haben. Bitcoins werden nicht mehr Wert den Bitcoins sind immer nichts Wert.

      Das wird aber noch der letzte schmerzhaft erfahren. Umso länger man mit dem Feuer spielt umso höher die Wahrscheinlichkeit das man sich verbrennt. Wer hohe Gewinne einfährt wird früher oder später tief fallen.
      Da liegst du aber nach wie vor falsch.
      Ja, der aktuelle Kurs ist ein Entwertungskurs. Der BTC ist meiner MEinung nach hin. Da geht nichts mehr auf 50.000.

      Aber schau dir andere Kryptos an. Der BTC hat seinen Teil erfüllt. Nämlich Kryptos bekannt gemacht.

      Und hätte bei 20.000 jeder veräussert, hätte keiner Verlust gemacht. Es war wieder mal nur die menschliche Gier.
      Diese "Schneeballsystem" Theorie, die du hier ansetzt gilt dann quasi für ALLES was mit schwankenden Preisen gehandelt wird.
      Erst Recht an der Börse.


      Sleepy schrieb:


      Bitcoins werden nicht mehr Wert den Bitcoins sind immer nichts Wert.
      Der Wert bei einem Zahlungsmittel basiert nur auf VERTRAUEN. Oder sind deine Geldscheine etwas wert ausser die 0,1 Cent, die das bunte PApier kostet? Ist Gold als Rohstoff etwas wert? Nein. Es ist nur das Vertrauen wert, dass man damit etwas anderes im entsprechenden Gegenwert kaufen kann.
      Und komm mir jetzt nur nicht damit, das Währungen mit Gold gedeckt sind. :D
    • Will mich gar nicht weit in das Thema einmischen da ich gelinde gesagt keinen Schimmer habe was Bitcoins angeht.

      Nur soviel zu der Energieverschwendung.

      Das für viel unnötigen Kram Energie verschwendet wird wissen wir denke ich mal alle.
      Das die Welt mit Umweltmüll überflutet wird (siehe z.B. Indien an wo schön die Platinen in Säure aufgelöst werden um an die Edelmetalle zu kommen) denke ich mal weiß auch jeder.

      Mining für virtuelle Währung sehe ich auch als sinn frei an, jedoch muss man es auch so sehen ...
      Spiele programmieren die später verkauft werden ist nichts anderes. Wir verballern Energie um etwas zu erschaffen was es nur virtuell gibt um es dann wenns gut läuft zu verkaufen gegen Echtgeld.
      Wobei Echtgeld auch umweltschädlich erstellt wird (Thema Bleichen) und im Grunde genommen eben so wenig Wert hat wie alle anderen Zahlungsmittel auch.

      Zahlungsmittel sind doch nichts als eine akzeptiere Tauscheinheit die nur deswegen Wert hat da sich alle darauf geeinigt haben diese anzuerkennen.
      Ich mein versuch mal im Dschungel bei Eingeborenen mit Euro zu zahlen :D

      Letzten Endes ist alles im Luxus oder Unterhaltungsbereich Verschwendung. Umweltschädlich ist inzwischen alles, selbst die Obsternte, geht auch ohne Pflanzenschutzmittel aber mit ist es halt einfacher.

      Denke es lohnt nicht sowas zu verurteilen das es keine klare Grenze gibt.
      hier kann man meine Modelle kaufen: cgtrader.com/harlyk
      DAS GRÖSSTE KOMMUNIKATIONSPROBLEM IST,DASS WIR NICHT ZUHÖREN, UM ZU VERSTEHEN. WIR HÖREN ZU, UM ZU ANTWORTEN.
    • Monsterlutz schrieb:

      Und hätte bei 20.000 jeder veräussert, hätte keiner Verlust gemacht. Es war wieder mal nur die menschliche Gier.
      Genau das ist der Fehler in deiner Rechnung hätte alle Verkauft, dann wäre der Kurs rapide gesunken so das die letzen nur noch nen Cent bekommen. Ich glaube du verstehst immer noch nicht das die Bitcoins keinen Wert haben. Der Wert jedes Coins ist nur so hoch wie jemand anderst dafür bereit ist zu bezahlen. Sobald du verkaufst, sinkt der Wert wenn im gleichen Moment andere kaufen, dann gleicht sich das wieder aus.

      Es ist Mathematisch unmöglich dass alle verkaufen und alle mit Gewinn rausgehen. Sobald die ersten anfangen zu verkaufen sinkt sofort der Wert und alle nachfolgenden bekommen immer weniger.

      Kennst du die Dumper in der Mineing Szene ? Das sind Gruppe die sich verabreden um an einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Uhrzeit einen Coint nach oben zu treiben in dem sich alle Einkaufen. In den Gruppen werden genaue Kaufzeiten und der Kurs vorgegeben wann verkauft werden soll. Aber was passiert da nun genau ?

      Alle Kaufen einen Coint und der Chart geht nach oben, alle anderen sehen nun das dieser Chart steigt und investieren nun ebenfalls. Nun steigen alle aus der Gruppe wieder aus und nehmen die Gewinne von den leuten mit die nicht in der Gruppe ist. Der Coin ist auf einem total unrealistischen hoch und normalerweise würde niemand soviel Geld für den Coin bezahlen. Die Gruppe ist der Gewinner und alle die nicht zur Gruppe gehören die Verlierer.
      Dieses Beispiel zeigt ganz Krass wie der Kryptomarkt funktioniert. Wenn du willst kann ich dir da gerne mal Kontakt zu solchen Gruppen herstellen oder du googelst mal nach Krypto Telegram groups dann müsstest du sicherlich was finden.




      Monsterlutz schrieb:

      Diese "Schneeballsystem" Theorie, die du hier ansetzt gilt dann quasi für ALLES was mit schwankenden Preisen gehandelt wird.
      Erst Recht an der Börse.
      Nein weil die Börse an die wirtschaftliche Lage der Firma gebunden ist. Hinter einem Coint gibts nun aber kein Produkt oder keine Dienstleistung wie beispielsweise bei Microsoft oder Facebook, Google und Co.


      Monsterlutz schrieb:

      Der Wert bei einem Zahlungsmittel basiert nur auf VERTRAUEN. Oder sind deine Geldscheine etwas wert ausser die 0,1 Cent, die das bunte PApier kostet? Ist Gold als Rohstoff etwas wert? Nein. Es ist nur das Vertrauen wert, dass man damit etwas anderes im entsprechenden Gegenwert kaufen kann.
      Mein Geld ist Nichts Wert weshalb ich auch hauptsächlich in Sachgüter oder anderen Anlagen investiere. Viel Geld liegt bei mir jedenfalls nicht sinnlos auf der Bank rum. Ganz klar ist: Wer Geld vermehren will der muss investieren. Dazu muss man ein Risiko eingehen um letztlich etwas zu erreichen.


      Harlyk schrieb:

      Spiele programmieren die später verkauft werden ist nichts anderes. Wir verballern Energie um etwas zu erschaffen was es nur virtuell gibt um es dann wenns gut läuft zu verkaufen gegen Echtgeld.
      Ja das stimmt aber die Frage ist doch ob dafür soviel Energie "verschwendet" wird wie beim Minen ?
      Die Mine PCs brauchen viel mehr Strom als ein Game PC.
    • Wenn Alle ihre Bitcoins auf dem Markt anbieten, dann werden sie die erst los, wenn ein Käufer da ist. Dadurch alleine sinkt kein Kurs. Der Kurs sinkt wenn keine Käufer mehr da sind. Laut deiner Theorie stehen ja aber genug Käufer da. Also stimmt das hinten und vorne nicht.

      Die Börse ist also an die Wirtschaftliche Lage einer Firma gebunden? Sag das mal dem Goldkurs, der sich ganz easy manipulieren lässt. Und wie ist der Weizen Kurs bitte an die Wirtschaftliche Lage eines Unternehmens gebunden? Es läuft am Ende immer auf Angebot und Nachfrage raus.

      Der Euro/Dollar Kurs ist am Ende nichts anderes als der BTC/Eur Kurs. Es geht um Vertrauen. Verstehst du jetzt, warum deine Schneeballtherie falsch ist?

      Sie ist ansatzweise nur für den rapiden Kursanstieg richtig. Institutionelle haben heftig investiert um den Kurs hoch zu treiben und am Peak verkauft. Die Dummen sind die Nachzügler. Das kannst du aber theoretisch mit jedem Kurs machen. Sogar mit Immobilien. Das hat mit dem BTC nichts zu tun.

      BTW: Das Wort Coin wird ohne T am Ende geschrieben. Es ist eine virtuelle Münze.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Monsterlutz ()

    • Sleepy schrieb:

      Ja das stimmt aber die Frage ist doch ob dafür soviel Energie "verschwendet" wird wie beim Minen ?
      Die Mine PCs brauchen viel mehr Strom als ein Game PC.
      Ja mag sein, es geht aber ja nicht darum wieviel Energie bei sowas drauf geht, mir ging es eher um die Sache an sich, wenn man es runter bricht ist beides von der Sache her gleich.
      Obwohl ich auch schwer davon ausgehe das die Gamebranche oder auch Firmen die mit 3D Objekten arbeiten, Serverfarmen für MMOS usw. um einiges mehr Strom verballern.

      Ein Mining PC mag für sich mehr Last haben aber die Summe der PC Spieler oder auch Server/Arbeitspc´s werden sicherlich um einiges höher sein. Ich mein so gut wie jeder hat einen PC zuhause stehen.
      hier kann man meine Modelle kaufen: cgtrader.com/harlyk
      DAS GRÖSSTE KOMMUNIKATIONSPROBLEM IST,DASS WIR NICHT ZUHÖREN, UM ZU VERSTEHEN. WIR HÖREN ZU, UM ZU ANTWORTEN.
    • Monsterlutz schrieb:

      Goldkurs, der sich ganz easy manipulieren lässt
      Deswegen ist der Goldkurs von der westlichen Notenbank auc gedeckelt und beispielsweise Computerpreise unter Kontrolle zu halten.

      Monsterlutz schrieb:

      Wenn Alle ihre Bitcoins auf dem Markt anbieten, dann werden sie die erst los, wenn ein Käufer da ist. Dadurch alleine sinkt kein Kurs. Der Kurs sinkt wenn keine Käufer mehr da sind. Laut deiner Theorie stehen ja aber genug Käufer da. Also stimmt das hinten und vorne nicht.
      Richtig genau und genau deswegen können auch nicht alle gleichzeitig verkaufen. Es bleibt dabei ein Teil der Menschen gewinnt und die anderen Verlieren ihre Kohle. Das bestärkt doch meine Theorie noch.

      Monsterlutz schrieb:

      Der Euro/Dollar Kurs ist am Ende nichts anderes als der BTC/Eur Kurs. Es geht um Vertrauen. Verstehst du jetzt, warum deine Schneeballtherie falsch ist?
      Nein da bin ich anderer Meinung Euro/Dollar kurs kannst du nicht mit Botcoins vergleichen. Steigt der Umsatz einer Firma so steigt auch der Aktien Kurs und bei Bitcoins steigt der Kurs... Du kannst es einfach nicht vorher sagen wie sich die Nachfrage im Preis verhält. Bei Aktien gibt es Chartanalyse Systeme, ich hab früher selbst mit solchen Programmen gearbeitet mit dehnen man Tendezen und Muster bei Aktienkursen berechnen kann. Diese Vorhersagen machen natürlich nur in Realtime Sinn. Alle diese Systeme funktionieren beim Bitcoins nicht. (Hab ich selbst schon ausprobiert. Der Kurs ist zu 100% nicht vorhersehbar.

      Monsterlutz schrieb:

      Sie ist ansatzweise nur für den rapiden Kursanstieg richtig. Institutionelle haben heftig investiert um den Kurs hoch zu treiben und am Peak verkauft. Die Dummen sind die Nachzügler. Das kannst du aber theoretisch mit jedem Kurs machen. Sogar mit Immobilien. Das hat mit dem BTC nichts zu tun.
      Bei Akien ist das verboten und bei allen anderen regulierten Geldschäften auch.

      Allgemein finde ich das schon ziemlich krass das du Bitcoins als nicht so risikoreich darstellt wie Aktiengeschäfte. Der unbestreitbarer Unterschied ist definitiv das Aktien reguliert sind.

      Du wirst sehen wo das endet, nämlich ganz weit unten die Frage ist nur das "Wann"

      Die Frage ist dann nun ob die Leute die dann ihr Geld verloren haben den Mut haben in andere Währungen zu investieren oder ob sie lieber wieder in Aktien oder Fonds investieren.
    • Ach Sleepy... Nenn mir doch mal einen Kurs, den du 100%ig vorhersagen kannst. :D Chartanalyse ist keine Exakte Wissenschaft. Das sind Wahrscheinlichkeitsmodelle.

      Der BTC/Euro Kurs ist exakt das gleiche wie der Eur/USD Kurs. Währungen werden im Wert gegeneinander berechnet. Verliert der BTC wie gerade eben an Vertrauen (denn nichts anderes ist der Wert einer Währung) dann ist Kurs niedrig.

      Ich geb dir ja Recht. Der BTC stürzt ein. Die Gründe dafür habe ich vorhin schon genannt. Und es gibt noch mehr. Aber das ist nur einer von tausenden Kryptos. Und da werden noch viele weitere folgen.
      Das selbe ist doch aber auch mit anderen Währungen schon geschehen. Der Rubel, die Drachme der Schweizer Franken. Alles Währungen, die schon richtig heftige Rückschläge erhalten haben. Und waren das deiner Meinung nach Schneeballsysteme?
    • Ach Monterlutz: Vergleich doch nicht immer Währungen mit Krypto Währungen beides hat nichts mit einander zu tun und deswegen sind Währungen eben keine Schneeball Systeme. Wenn du das glaubst dann reden wir sowieso von zwei unterschiedlichen dingen.

      Vielleicht nochmal ein letztes mal zum Verständnis: Währungen basieren auf dem Wert einer Region oder eines Landes Krypto Währungen sind keine Währung die zu einem Land gehören sondern sind rein in der Virtuellen Welt vorhanden. Das einzige was sie gemeinsam haben ist das Wort Währung aber Kryptowährungen sind keine Währung Währungen wie der Rubel Drachmen oder Franken.

      Die Amerikanischen Gold Reserven in Fort knox sind zwei ein wichtiger bestandteil der Amerikanischen Währung würde dieses Geld fehlen dann wäre das Geld morgen nicht mehr soviel Wert wie heute. (Hier steckt ein Tatsächlicher Wert in Gold dahinter)

      Bei Krypto Währungen gibt es wie schon oft hier erwähnt gibt es nichts von Wert. Der Wert von Krypto Währungen ist nur so hoch wie jemand anderst bereit ist zu bezahlen.

      BTW.: Du weißt schon das ich in meinem letzen leben gelernter Investment Kaufmann bin? Ich hatte damals meinen gut bezahlen und unkreativen Beruf zu einem schlecht bezahlen kreativen Job getauscht.


      Monsterlutz schrieb:

      Nenn mir doch mal einen Kurs, den du 100%ig vorhersagen kannst. Chartanalyse ist keine Exakte Wissenschaft. Das sind Wahrscheinlichkeitsmodelle.
      Chart Analyse stellt immer nur den jetzigen Zustand von Aktien oder Wertpapieren dar. Man kann sehr genau gewisse Kursziele festlegen und diese dann überprüfen ob sie eintreffen. Die Vorhersagen können sich natürlich auch sekündlich ändern aber man damit schon sehr genau analysieren. Sonst würde man es logischerweise auch nicht tun.
      Solch eine Software kostet auch nicht um sonst Unsummen.
    • @Sleepy
      Nimm es mir nicht übel, aber jetzt hast du schon so oft Schneeballsystem geschrieben und ich muss ständig an den Typen aus dem Film „Live of Brian“ denken der immer Jehova schreit. :) :)
      Es kann ja jeder seine Meinung haben, aber zu schreiben das die Banken keine Schneeballsystem betreiben, ist echt ein Knüller.
      Wen der Bitcoin ein Schneeballsystem ist musst du die Banken aber als ein staatlich reguliertes Schneeballsystem bezeichnen.
      Wen du deine heiß ersehnte Immobilie mittels eines Bankkredits erwerben willst, so braucht die Bank nur über einen Bruchteil des Geldes wirklich zu besitzen.
      Mann wird dir in das Geld also nicht im Koffer überreichen. Na gut, das ist noch aus anderen Gründen verständlich. :) (Danke und auf Wiedersehen)
      Nun hast du die Immobilie oder besser gesagt sie gehört der Bank. Und das solange bis du deren „Luftgeld“ mit deinem „echten“ Geld abbezahlt hast. Hat die Bank ein Problem mit ihrem Luftgeld? Nein. Den sie hat ja ein Haus als Sicherheit. :)
      Und sollte das System mal in Schieflage kommen so hat sie die EZB und den Staat im Rücken.
      Na gut. Besser gesagt kommt der Bürger dafür auf. Daher kommt auch der Name Bürger. Er bürgt für den ganzen Kram.
      Und sollte mal eine Bank ein privates Schneeballsystem (ein richtiges) decken, werden immer nur die Privatpersonen haftbar gemacht. Ein Bänker kommt fast nie in den Knast. (zb. Goldman Sachs)
      Dein Zitat:
      Bei Aktien ist das verboten und bei allen anderen regulierten Geldschäften auch.
      Ja klar ist es das. Und deshalb hält sich auch jeder daran. :)

      Nur der Bitcoin. Ich halte ihn als Zahlungsmittel nicht geeignet. Und zwar aus dem Grund, da er deflationär angelegt ist. Wen die Leute davon ausgehen, das der Kurs steigt werden sie ihn horten und nicht ausgeben. Das ist aber nicht im Sinne eines Zahlungsmittel.
      Ob es als langfristige Geldanlage taugt, im Sinne von digitalen Gold wird nur die Zeit zeigen, aber keine Marktanalyse oder sonstiges.

      Jetzt aber mal zu dem anderen „Kryptozeug“ und den Möglichkeiten der Blockcain.
      Wer ernsthaft glaubt das, das alles nur ohne Substanz ist, der möge mal 7 Minuten investieren.
      Ich höre jetzt schon wieder einige in der Zukunft schreien.
      „Wen man das geahnt hätte, wäre ich eingestiegen.“
      Vielleicht dämmert es dem ein oder anderen ja, das aus dem Schneeballsystem eine Lawine wird.
      youtube.com/watch?v=dObUkr-wuP8

      Nur ein Beispiel. Wer kreativ ist, kann sich selbst etwas ausdenken. :)

      Ps:
      Ach @Sleepy :)

      Sleepy schrieb:

      (Hier steckt ein Tatsächlicher Wert in Gold dahinter)
      Bis ein Amerikanischer Präsident namens Nixon kam. :)
    • Monsterlutz schrieb:

      Sleepy schrieb:

      Bitcoins werden nicht mehr Wert den Bitcoins sind immer nichts Wert.
      Und komm mir jetzt nur nicht damit, das Währungen mit Gold gedeckt sind. :D
      Ich wusste es ja schon vorher wie man sieht.

      Sorry Sleepy. Aber damit bin ich aus der Diskussion raus. Deine tolle Ausbildung als Investment Kaufmann hat ihre volle Wirkung erziehlt. Du bist so abgerichtet wie ein Sparkassenmitarbeiter, der einer 80 Jährigen eine festverzinsliche Lebensversicherung verkauft und es tatsächlich gut meint.

      Ich halte mich jetzt aus dem Thread raus.
    Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.