Angaben zur Software

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Angaben zur Software

    Kurze Frage:

    Mein Level ist zmb Abgeschlossen.
    Nun möchte ich dies veröffentlichen. Muss ich jetzt irgendwo jedes Programm angeben was ich benutzt habe?
    Un4 ist klar
    Blender
    Evt World Machine ect.

    Am Ende sieht man sowieso nicht was ich benutzt habe. Bei Programmen wie Speedtree erkennt man evt mal ein Baum(oder alle^^)

    Thx für die Hilfe
  • xXSmily98x schrieb:

    Kurze Frage:

    Mein Level ist zmb Abgeschlossen.
    Nun möchte ich dies veröffentlichen. Muss ich jetzt irgendwo jedes Programm angeben was ich benutzt habe?
    Un4 ist klar
    Blender
    Evt World Machine ect.

    Am Ende sieht man sowieso nicht was ich benutzt habe. Bei Programmen wie Speedtree erkennt man evt mal ein Baum(oder alle^^)

    Thx für die Hilfe
    Muss man nicht.
    In einem Portfolio könnte es praktisch sein, falls du es z.B. zu Bewerbungszwecken nutzen willst, weil du damit aufzeigst welche Software du beherrscht.
    Auf Plattformen wie twitter oder youtube kanns auch praktisch sein, weil die Softwarenamen eher gesucht werden, dein Name aber nicht so. Daher könnte man damit seine wahrscheinlichkeit erhöhen von anderen gefunden/gesehen zu werden.
  • Gehen wir mal davon aus, ich will ein World Machine Terrain in mein Projekt Packen. World Machine ist ja erst mal Kostenlos zum Nutzen. Jetzt wird mein Spiel irgendwann auf einen Markt kommen.
    Muss jetzt angegeben werden das dass Terrain aus World Machine stammt?
    Wenn ich es angeben muss, folgen Gebühren Lizenzen ect.
    Denke man wird jetzt wissen auf was ich hinaus will^^
    Auch wenn ich die Arbeit hinter einer Software wie Worldmachine schätze, kann ich hier nicht Tausende von Euro aufbringen weil ich ein kleines Indie Spiel mache. (Soll nur ein Beispiel sein. Habe zudem keine Ahnung was Lizenzen Kosten bei der Software)
  • xXSmily98x schrieb:

    World Machine ist ja erst mal Kostenlos zum Nutzen.
    World Machine kostet mit der Indie Lizenz 119 Dollar wenn du eine bessere Qualität haben möchtest brauchst du sogar die Prof. Lizenz für 299 Euro

    Mit der Indie Lizenz darfst du kein Geld verdienen und höchstens damit rumspielen. beabsichtigst du damit Geld zu verdienen und willst auch eine entsprechende Qualität haben dann wirst du um die Prof Lizenz nicht herum kommen. Mit der Indie Lizenz darfst du also gar nichts kommerziell machen.

    Mal angenommen du hast die die Prof Lizenz geholt, musst du nicht angeben womit du entwickelt hast.
    Solltest du mit der Indie Lizenz entwickelt haben und dein Spiel heraus gebracht haben verstößt du gegen Lizenzbestimmungen egal ob du die Software angibst oder nicht und verstößt so oder so gegen die Lizenzbestimmungen.

    Edit: Mit der kostenlosen Test Version darfst du schon zweimal nicht kommerziell arbeiten.
  • Sleepy schrieb:

    Mit der Indie Lizenz darfst du kein Geld verdienen und höchstens damit rumspielen
    Falsch, selbst mit der Indie darfst du Geld verdienen, ganz oben unter Indie stehts: "Export assets for your commercial projects"


    Die Basic Edition von WorldMachine ist kostenlos, wenn du jedoch Spiele mit den Maps von WorldMachine verkaufen willst, solltest du dir eine Lizenz kaufen, dort gibt es 3 Pakete, Indie, Professional und Studio.
    Ich rate dir zu Professional, da es nicht nur 2 CPU-Kerne unterstützt und du größere sowie tiled Maps erstellen kannst.


    Über der Basic Edition steht folgender Satz: "If you're using World Machine purely for noncommercial, personal, or educational purposes, you can use the Basic Edition for free!"
    Für alle die kein englisch können: "Wenn du es nur privat oder für den Schulunterricht ohne Gewinnabsichten benutzen willst, kannst du die Basic Edition kostenlos benutzen"
  • Wenn man recht überlegt sind 119€ für die Indie Version nicht so viel. Ich baue mal ein wenig herum und schaue was aus dem Game wird. Sollte sich herausstellen das es offenbar was werden kann, ist ein kleiner Push durch ein schönes Terrain sicherlich von Nutzen.

    Verstehe nur die Memory Geschichte nicht ganz:

    "Resolution limited by memory"

    Memory = RAM? (Mehr Ram, Größere Auflösung?? :D)

    world-machine.com/purchase.php
  • xXSmily98x schrieb:

    Verstehe nur die Memory Geschichte nicht ganz:


    "Resolution limited by memory"

    Memory = RAM? (Mehr Ram, Größere Auflösung?? :D)
    Ja, so ungefähr ist das, in der Indie kann man glaub ich nur ca. 2048x2048 (vielleicht warens auch 4096x4096) große Maps machen, die größte Größe in UE4 hat 8129x8129.
    Mit der Professional kannst die Größe auf max 16384x16384 einstellen und mit tiled gehts sogar bis 262144x262144, wobei irgendwo auch das Limit in der UE4 erreicht ist.
    (Das Limit kann inzwischen auch höher sein, hab nur ne uralte Version, als es das noch nicht gab, dass man jährlich seine Lizenz upgraden muss um weiter Updates zu bekommen)

    Im Ark Devkit hatte ich mal so nen Test gemacht, bis zu einer Größe von 21000x21000 (-10500 und +10500) konnte man auf nem Server alles sehen, ab 21001 waren die Character dann unsichtbar.
    Wobei die Entwickler von Ark auch einiges im Devkit umgebaut haben (tiled funktioniert dort nicht mehr richtig) und es eigentlich nur die UE4.5 oder so ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Killerzwerg ()

  • Allgemein ist es doch so das wenn man nur für sich bastelt Lizenzen nicht wirklich relevant sind.
    Es gibt etliche Softwares die dafür freie Versionen anbieten damit man die Chance hat sich damit vertraut zu machen.

    Sobald du aber anfängst damit Geld zu verdienen solltest du alle nötigen Lizenzen haben sonst kann es ziemlich teuer werden
    hier kann man meine Modelle kaufen: cgtrader.com/harlyk
    DAS GRÖSSTE KOMMUNIKATIONSPROBLEM IST,DASS WIR NICHT ZUHÖREN, UM ZU VERSTEHEN. WIR HÖREN ZU, UM ZU ANTWORTEN.
  • Socke schrieb:

    xXSmily98x schrieb:

    Muss ich jetzt irgendwo jedes Programm angeben was ich benutzt habe?
    Interessiert doch keinen.Man kann oft schon rausfinden womit etwas erstellt worden ist. Viele Tools schreiben ihren Namen in die Dateien mit rein.
    Ich frage mich gerade, wie das dann ablaufen würde. Angenommen ist erstelle ein Mesh in 3DsMax, packe es in mein Spiel und veröffentliche es.
    Wie lässt sich denn nun von aussen erkennen, dass für dieses Mesh 3DsMax genutzt wurde? In den Spieldateien welche auf dem eigenen Rechner gespeichert werden, die man erstmal irgendwie auslesen müsste steht dann irgendwo als Beispiel ne Erkennung, die auf 3DsMax schließen würde?
  • Die meisten Datentypen haben einen Header im Infos zu der Datei. Ich glaube der wird auch für die Details in den Dateieigenschaften in Windows genutzt. Ist schon länger her aber ich kann mich erinnern das 3D Studio Max den Programmnamen in eine 3ds geschrieben hat und ich glaube Photoshop mal in einer PNG gesehen zu haben.

    Mach dein Assert mit einem Hex Editor auf und guck nach. Auch wenns etwas unübersichtlich ist.


    Um das Offensichtliche bei Namen zu nennen. Es ist ein riesen Unterschied ob ihr eure Tools Crackt und Privat nutzt oder ob ihr damit Geld verdient. Privat interessiert es kein Schwein. Wenn man es gewerblich macht dann könnte es euer Leben zerstören. Es reicht aus wenn irgend ein Neider euch wegen eurem Erfolg anschwärzt. Spielt keine Rolle ob es stimmt. Siehe Crytek vor ein paar Jahren. Die Polizei wird und muss dem nachgehen. Spielt keine Rolle was in den Dateien steht. Das ihr keine Lizenz habt lässt sich leicht herausfinden.
    Meine UE4 Plugins gibt es hier.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Socke ()

  • AceD schrieb:

    Ich frage mich gerade, wie das dann ablaufen würde. Angenommen ist erstelle ein Mesh in 3DsMax, packe es in mein Spiel und veröffentliche es.
    Wie lässt sich denn nun von aussen erkennen, dass für dieses Mesh 3DsMax genutzt wurde? In den Spieldateien welche auf dem eigenen Rechner gespeichert werden, die man erstmal irgendwie auslesen müsste steht dann irgendwo als Beispiel ne Erkennung, die auf 3DsMax schließen würde?
    So wahrscheinlich gar nicht. Ich glaube Autodesk ist es relativ egal wenn eine Person mit Max arbeitet. Aber spinne das doch mal weiter, deine Firma wächst und irgend wann brauchst du Mitarbeiter. Nun hast du die Wahl: Du lässt deine MItarbeiter ebenfalls ohne Lizenzen arbeiten und gehst die gefahr ein das dich irgend wann ein Ex mitarbeiter in die Pfanne haut, dann wird es teuer nachzahlen + Strafe usw.

    Oder du hohlst dir dann eine Lizenz und Autodesk freut sich dich als neuen Kunden zu begrüßen.

    Ich hab zu meiner Studien Zeit mit der Studienversion von Autodesk gearbeitet, nach meinem Studium wollte ich ein Studienprojekt kommerziell nutzen. Also hab ich bei Autodesk angerufen und wollte wissen wie das möglich wäre.
    Entweder müsste ich das Modell nochmal neu in der Richtigen Version Modelln oder würde es genügen, das FBX Modell in der Vollversion zu öffnen und neu zu speichern. Genau diese Beispiele hab ich gebracht.
    Die Dame am Telefon sagte mir das ich mir da keinen Kopf machen müsste da dies Autodesk nicht überprüft.
    Solange ich eine Lizenz habe, gibts auch kein Stress egal mit welcher Version die Modelle erstellt wurden.

    Ich hab noch nie erlebt das jemand von einer Firma wegen sowas belangt wurde. Anderst sieht die Sache aus wenn jemand Anzeige gegen dich erstattet, zb ich gehe zur Polizei und erzähle den das der ACED in meinem Forum mit gecrackter Software arbeitet, dann muss die Polizei ermitteln.
    Wenn du hier im Forum postet würdest, das du mit solcher Software arbeitet, dann gehst du die Gefahr ein das dich hier im Forum jemand anzeigt. Ich als Betreiber bin dann vermutlich sogar verpflichtet das zu melden.

    Die Firmen müssen es verbieten das solche Programme nicht kommerziell genutzt werden. Stell dir vor die würden die Software kostenlos zur Verfügung stellen, wie sollen sie dann ihre Mitarbeiter bezahlen ?
    Meiner Meinung nach werden bei Software sehr gerne zwei Augen zugedrückt, weil die Entwickler genau wissen das aus einem Cracker vielleicht irgend wann mal ein Kunde wird.

    Ich arbeite selbst fast täglich beruflich mit 3D Software und finde es deswegen auch wichtig das die Entwickler der Programme entsprechend bezahlt werden. Deswegen bezahle ich für meine Software gerne um die Entwickler zu unterstützen. Hab mir auch schon Spiele gekauft nur um die Entwickler zu unterstützen auch wenn ich das Spiel nie gespielt habe.
    VIelleicht bin ich mal in der selben Situation dann spekuliere ich darauf das ich von anderen unterstützt werde.
    Ich kann sehr gut verstehen das vor allem junge Leute nicht verstehen können wieso man 200 Euro im Monat für eine Lizenz ausgeben kann, wenn man die Software doch auch kostenlos aus dem Netz saugen kann. Wer dann aber etwas älter wird, der sieht das dann hoffentlich etwas anderst.

    Solche Themen gehören eigentlich gar nicht hier her und ich werde hier auch mit niemand darüber eine Diskussion darüber anfangen.
    Ihr wollt vielleicht mal ein Spiel entwickeln und damit Geld verdienen ? Dann denkt daran das dass dann auch nur geht wenn sich die Leute eure Spiel nicht einfach kostenlos von einer Warez Seite ziehen und rasend schnell weiter verbreiten.
Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.