Wie sollen Challanges ablaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie sollen Challanges ablaufen

      Monsterlutz schrieb:

      Ich finde die 2 eingereichten Beiträge sehr gut. Und bedanke mich für die Teilnahme. Die Keys bekommen alle Teilnehmer im Laufe der Woche. Auch du @IRO
      Find ich auch, ich finde es klasse das die Challenges eine eigen Dynamik entwickelt haben und die Mitglieder kräftig organisieren.

      Auch etwas Kritik: Was die Teilnahme der Dynamik Challenge meiner Meinung etwas beträchtigt hat ist die Frühe abgabe von guten Ergebnissen. Beine Modelle sind sehr gut geworden keine Frage aber Leute die vielleicht nicht so gut im texturieren sind tun sich schwer in die fußstapfen zu treten wenn die ersten Modelle schon so gut geworden sind.
      Ich glaube wenn ein Anfänger als erstes sein Modell hochgeladen hätte, dann hätten andere sicherlich gedacht: "Dass kann ich besser" und sind Motiviert.

      Ich glaube was gut wäre, wenn man die Modelle "Geheim" hochladen kann und sie erst gesehen werden können wenn die Frist abgelaufen ist. Ich glaube dann würden mehr Leute mitmachen.
      Oder wenn die Member sagen das Sie fertig sind. Und erst dann müssen alle die eingecheckt haben Ihre Ergebnisse zeigen.
      Da kannst du ja nichts dafür werd mir da mal überlegen.
    • @Sleepy hast recht :) Aber diese Einstellung finde ich sollten die Anfänger nicht haben um weiter zu kommen. Es soll zeigen was möglich ist in kurzer Zeit und einen das Gefühl geben "ich versuche es jetzt auch und will es vielleicht besser machen". (So ist das bei mir xD)

      Naja wenn man mal einen Profi sieht und sieht was man selbst macht, drückt es schon auf bestimmte Punkte im Gehirn und es motiviert mich nochmal mehr weiter zu üben und ÜBEN UND ÜBEN! :D

      So sehe ich das :)

      Also an alle Anfänger oder schon höheren in dem Bereich:
      Motiviert euch selbst mit oder ohne andere Arbeiten. Zeigt immer was ihr könnt!!! Den ihr seid im Moment so gut wie ihr sein könnt zu 100% und ihr werdet immer besser! Vergleicht nicht jemanden mit 10 Jahren Erfahrung oder 5 Jahren mit einem selbst (1 oder 2 Jahre Erfahrung)....Seit euch bewusst, ihr habt die Möglichkeit besser zu werden wenn ihr dran bleibt! :) also ÜBEN ÜBEN ÜBEN! :D

      Und die Challenge war cool und ein echt cooles Thema :)
      Aktuelle Projekte
      Conscious Mind

      Music Production - Game Developer - 3D Modeling
    • Man kann ja einen Abgabe Termin in die Challenge einbauen. 3 Tage vor Ablauf = Einsendung. So bleibt die Spannung auch aufrecht.

      Finde nur schade das so wenig Leute teilgenommen haben, zwei Einsendungen bei so vielen die am Anfang geschrien haben das sie mitmachen ist schon echt mau wie ich finde.
      (Ja ist richtig, ich war auch nicht dabei, ich war im Ausland Urlaub machen, daher habe ich auch nicht am Anfang gesagt das ich mitmache)

      Aber ich finde so einiges eher schade.
      Ich finde es schade das es keine Platzierung gibt, wieso heißt das ganze hier Challenge wenn sich niemand aneinander misst ??
      Wo bleibt denn da der Wettkampf ? Sind hier wirklich alle so zart beseidet das man nicht einmal eine Wertung erstellen kann ?

      Ich mein das ist doch grad das worum es geht, besser zu sein als alle anderen oder einen Teil. Man kann sich trotzdem für den Gewinner freuen, selbst wenn man es nicht drauf hat kann es motivieren
      zu sehen wie man immer besser wird und vielleicht immer weiter in der Rangliste aufsteigt.

      Wer das nicht ab kann , der sollte vielleicht nicht im 3D Bereich werkeln, denn gerade dort ist die Konkurrenz immer stark und oft viel viel besser, selbst wenn man denkt das man gut ist gibt es Künstler zwischen denen Welten liegen wenn man seine eigenen Arbeiten ansieht.

      Ab und an auch mal einen Preis anzubieten ist auch nicht verkehrt finde ich, da freut man sich doppelt so sehr. Aber das ist optional das muss jeder selber wissen.

      Wie gesagt ein Wettkampf wo am Ende jeden auf die Schulter geklopft wird und man sagt "haste fein gemacht" das ist nichts für mich.
      Ich finde es besser wenn man sagt , hey xyz die Idee deines Beitrags war gut, die Umsetzung eher mau da du hier und dort einfach nicht auf dies und jenes geachtet hast daher nur 2 von 10 Punkten.
      Beim nächsten mal wirds dann besser wenn man die Kritik beherzigt.


      Wir können hier noch konstruktive Kritik äußern, sowas gibt es bei den großen Challenges nicht, ich finde DAS macht diese Challenges hier grad so attraktiv für Anfänger, sofern man es so machen würde.
      hier kann man meine Modelle kaufen: cgtrader.com/harlyk
      DAS GRÖSSTE KOMMUNIKATIONSPROBLEM IST,DASS WIR NICHT ZUHÖREN, UM ZU VERSTEHEN. WIR HÖREN ZU, UM ZU ANTWORTEN.
    • Es haben 6 Leute dafür gestimmt, mit zu machen und davon haben 2 Leute etwas eingereicht.
      An sich doch kein so schlechtes Ergebnis. Was ich eher schade finde ist: Wenn man es auf 12 oder 18 Leute hochrechnet, dann hätten immer noch 6 Leute etwas abgegeben. Es waren einfach generell zu wenig Interessenten für diese Challenge dabei. 33% Haben etwas abgeben können. Ich sehe das eher so, dass zur Zeit kein wirkliches Interesse besteht, sich in diesem Forum aufzuhalten. Damals, als ich mich hier angemeldet hatte, war wesentlich mehr los und von Monat zu Monat wird es immer weniger. Kommt mir das nur so vor? Geht's euch auch so? Wären mehr Interessenten bei dieser Challenge dabei gewesen, dann wären die Einreichungen auch wesentlich höher gewesen, denke ich. Zumal ja auch Steampunk nicht gerade die große Masse an Geschmack trifft. Ich mochte Steampunkt noch nie so sonderlich. (Nichts gegen @Monsterlutz und sein Team, die machen gute Arbeit :) ) Liegt's vielleicht an der Jahreszeit oder das gerade Ferien und somit alle im Urlaub sind? Ein richtig schöner Wettkampf wäre wirklich mal cool, wie @Harlyk schon angemerkt hat. 3 Tage vor Einsendeschluss etwas einzureichen, würde ich auch befürworten. @VjaceslavTissen hat da mit
      Sicherheit bei dem einen oder anderen den Wind aus den segeln geholt. Es gibt nun mal Menschen, die geben auf, wenn sie bessere Ergebnisse als ihre eigenen sehen. Er liefert zB. immer krasse Arbeit ab und da würde ich es nur fair finden, wenn der Einsendeschluss befristet ist, sonst droht eine Disqualifizierung. Challenges finde ich sehr cool, versteht mich da nicht falsch. Nur leider reizen sie mich immer weniger speziell hier im Forum - Ich hatte da mal mehr Bock drauf. Ich kann aber auch nicht genau sagen, woran das liegt. Vielleicht, weil's zu unseriös wirkt teilweise? Vielleicht, weil mehr feste Regeln aufgestellt werden müssen? Vielleicht, weil zu wenig Leute mit machen? Vielleicht, weil das falsche Thema angeschnitten wurde? Vielleicht, weil's die falsche Jahreszeit ist?

      Abzuschließen bleibt für mich nur zu sagen: Ich hätte gerne mal wieder eine knackige Challenge mit eindeutigen, festen Regeln.
      Keine Regeln ala "Baut einen Schlüssel aber im Prinzip kann er aussehen, wie er will",
      oder "texturiert dieses Objekt aber benutzen dürft ihr alles"

      Klar, es schränkt die Kreativität einiger ein. Wenn man grob gesagt, machen kann, was man will dann verliert man schnell das Interesse an Challenges, habe ich so das Gefühl.

      Gut, das war's erstmal von mir und sorry, wenn das gerade nur ein viertel mit dem Thema hier zu tun hatte.
      Vielleicht macht ja @Sleepy einen Cut bei Harlyk und erstellt einen extra Thread für ein Thema "Wie soll/muss eine Challenge richtig aufgebaut sein" oder so.

      Liebe Grüße erstmal und einen schönen nachmittag,

      GameMaker
      Showroom für alle! Zum Download Version 1.0
      Mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCE9epILPd2-CmneoMW_R4Pg
    • @Sleepy Vollkommen recht! Grad was Kritik angeht hast du es auf den Punkt getroffen :)
      @GameMaker Hast auch recht, dass ich zu schnell war. Leider hatte ich keine Zeit später damit anzufangen und wollte unbedingt mitmachen, weil ich es cool fand mal was neues auszuprobieren. Aber hast schon recht. Eine Frist ab wann man seinen Beitrag abgeben kann wäre besser.

      Hier merkt man auch wieder....Feste Regeln, stramme Zügel und genaue Anweisung und evtl. kürzere Arbeitszeit für die Challenge würde mehr Menschen motivieren als: "ihr habt 4 Wochen Zeit" ... "macht wie ihr wollt" :) => ist kein hate oder böse gemeint sondern durch die Erfahrung jetzt.
      Ich habe mit der Zeit in meinem privaten Umfeld gemerkt, dass die Menschen oder die Maße es liebt, wenn man denen sagt, was die zu tun haben...xD

      hört sich komisch an...ist aber so.

      Ob direkt oder indirekt die Information einfließt! Bei Challenges wirklich genau vorgeben, was gewünscht ist und wie lange man dafür brauchen sollte und weitere genaue Angaben und fertig!
      Ich denke, dann wird sich keiner schämen oder denken ach hätte mehr geschafft oder so.....Beitrag einfach abgeben und fertig!

      Jeder der sich seriös damit beschäftigt, weiß genau was für ein Aufwand der ganze Lernprozess im Game Development oder generell mit 3D Kram ist. Jeder wird Verständnis haben, wenn er Bewusst genug ist in dem Bereich.

      Miteinander lernen - statt gegeneinander!

      :) Ich hätte mich auch über mehr Beiträge gefreut aber leider ist es diesmal iwie komisch abgelaufen. Liegt nicht am Challenge Geber sondern an den Leuten glaube ich, die "mitmachen" wollten. (meine ich nicht böse) falls sich jemand angesprochen fühlen sollte!
      Aktuelle Projekte
      Conscious Mind

      Music Production - Game Developer - 3D Modeling
    • Ich finde hier wurden einige interessante Punkte angesprochen.

      1.Ich frage mich wie fest definierte Regeln aussehen können.
      2.Ich glaube nicht das dass Forum weniger besucht ist, ich glaube eher es sind deutlich mehr User Online. Man sieht an den Statistiken das mehr Beiträge pro Tag geschrieben werden. Es sind immer im Schnitt zwischen 40 und 50 User Pro Tag online und viele mehrmals. Ich bin der Meinung das wir uns in dem jährlichen Sommerloch finden wo mehr Menschen draußen sind. Deswegen glaube ich das im Sommer deutlich weniger Motivation vorhanden ist wie im Winter. Wer die Wahl hat zwischen Freibad, Urlaub, Grillen oder ein Mesh fertig zu machen wird sicherlich nicht lange zögern.
      3.Das mit der Kritik finde ich auch ein interessantes Thema: ich denke auch das jeder Artist mit Kritik umgehen sollte und gerade die Schlechte Kritik als Anreiz dafür verwenden sollte es besser zu machen. Ich frage mich nur ob Anfänger die vielleicht ihr erstes Mesh basteln hierfür schon bereit sind. Also Kompromiss: Wie wäre es wenn jeder selbst entschieden kann ob er Kritik haben möchte oder nicht?

      Es gibt hier einige im Forum die echt gut sind, und wenn die an jeder Challange teilnehmen dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das diese Teilnehmer auch des öfteres den 1 Platz belegen.
      Wenn wir hier Preise verlotsen würde, wäre es für manchen hier sehr einfach jeden Preis abzustauben ohne das die anderen auch mal zum zuge kommen. Das fände ich etwas unfair.

      Im Profil kann jeder seine Programmier bzw Artist Skills festlegen. zb Monsterlutz hat sich selbst im Arist Bereich als Anfänger deklariert. Ich müsste das Checken aber man könnte sicherlich festlegen das man diese Einstellung nicht ohne weiteres ändern kann. Wenn eine Challange stattfindet überlegen sich die Veranstallter in welche Kategorie die Challange gehört- Anfänger, Fortgeschritten oder Profi. Je nach "Liga" können dort auch die jeweiligen Skills mitmachen.

      zb so: Bei einer Anfänger Challange dürfen nur Anfänger mitmachen, Bei einer Fortgeschrittenen Challange nur Fortgeschrittene und Anfänger und bei einer Profi Challenge dürfen alle mitmachen.
      Ist ist nach oben der Anreiz da dass Anfänger den Profis Zeigen wo der der Hammer hängt und gleichzeitig sind die Anfänger unter sich.

      Oder man könnte hier im Forum auch ganz offizielle Ränge einführen. Man könnte auch einmal im Jahr abstimmen ob jemand auf oder absteigt.

      Vor einem Jahr hatte wir die Gothik Challange bei der ich im Showroom nen Extra bereich angelegt hatte. Theoretisch könnte könnte man beim nächsten mal wieder eine Rubrik anlegen wo zwar jeder hochladen kann, die Bilder aber nicht sehen kann. Ich müsste diese dann von Hand freischalten. Ob das In der Praxis auch funktioniert, müssten wir testen wenn es soweit ist.

      Je nach müssten wir Admins oder Mods das ein oder andere intern beredenm ich alleine möchte das jedenfalls nicht entschieden.

      Im Prinzip geht es darum das keiner benachteiligt ist, sich keiner angepisst fühlt und alles auch irgend wie fair abläuft und natürlich so das sich alle motiviert ans Werk machen.


      @Monsterlutz
      Wie gesagt ich fand die Maßstäbe die gleich zu beginn gesetzt wurden auch sehr hoch, was aber auch nicht schlimm ist. Es sollte leichte Challenges geben und deswegen darf es auch schwere Challanges geben. Dadurch das ihr auch Preise verlost habt, finde ich es doppelt legitim.
      Würdet ihr hier eine Challange nach der anderen ausrufen und immer die Rechte an den Modellen haben wollen ohne dafür was springen zu lassen, dann wäre ich von der Idee nicht mehr so begeistert. Aber solange es nur Sieger gibt ist doch alles super.

      Das sollen alles nur Ideen sein, vielleicht hat ja noch jemand anderst ne bessere Idee. :)
    • Ich denke, es wäre nicht schlecht, wenn jeder Teilnehmer unabhängig vom Thema, seine derzeitige Arbeit an seinem Portfolio in eine Challenge einbringen könnte.
      Und da sind nicht nur Artists gemeint.

      Die Pistole habe ich lange vor mir hergeschoben, sie passt in mein Portfolio und das Steampunk, Victorian, Empire Dings gefällt mir gut.
      Ich denke nicht, dass das Thema out ist.
      https://www.artful3d.com/

      Artful3D Assetshop
      Modular Game Assets





    • Muss ehrlich sagen, dass mir die letzten Challenges einfach vom "Setting" nicht ganz gepasst haben und ich nebenbei oft größere Character Art Projekte hatte, sodass ich nicht mitgemacht habe =/
      Bei der Artstation Challenge habe ich z.B. auch mitgemacht, es zeitlich aber nicht mehr hinbekommen und dementsprechend nichts abgegeben, was etwas traurig ist. So ist das aber nun mal.

      Denke vor allem "freiere" Challenges würden andere zum mitmachen anspornen, da man mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen kann. Wenn ich z.B. eine Portfolio Arbeit mit einer Foren Challenge verbinden könnte, wäre das super.

      Vor allem für mich als Character Artist waren die letzten Challenges einfach ... nunja ... unpassend. Dementsprechend habe ich mich komplett raus gehalten und meinen Stuff weiter gemacht. Wäre aber bei passenderen Challenges gerne dabei, wenn es zeitlich auch passt.

      Ich könnte mir auch durchaus vorstellen, das bei so einer Challenge einige mehr dran teilnehmen würden, wenn man zusätzlich zu der Challenge eine ordentliche Kritikrunde einführen würde. Jeder Teilnehmer könnte "gewzungen" werden sich mal 15 Minuten hinzusetzen und ein zugewiesenes Modell zu analysieren und vernünftig Feedback zu geben. Das würde vielen einiges weiter helfen, als wenn man das Modell nur postet und gut ist. Schließlich lernt man aus Fehlern. Ich selber beobachte bei mir, das das eine große Schwachstelle von mir ist ... vernünftig zu kritisieren. Die Zeit würde ich aber liebend gern investieren, wenn ich wüsste, dass im gleichen Zuge sich auch jemand Anderes so viel Gedanken zu meinem Modell macht. Dieses "Geben & Nehmen" könnte so eine Challenge dann richtig interessant machen.

      Über ein entsprechendes System müsste man da natürlich reden. Auch wäre ne kleine FeedbackRunde in Discord/Teamspeak ne nette Sache.

      ---> Weniger, besser organisierte Challenges, die nicht auf bestimmte 3D Art Rollen zugeschnitten sind + Feedback Mentalität^^
    • Also ich bin der Meinung das die Challenges viel zu limitiert sind und auch viel, zu viel Kritik allgemein geäußert wird und meist kommt dann dazu die Begründung ", damit lernst du was!!!", was ich wirklich bezweifle... weil es das Gegenteil von Motivation ist. Viele User die sich außerdem so verhalten haben gar kein Bild in der Galerie, wie soll man den so einen Kritiker denn wirklich einordnen? Ich jedenfalls finde es ziemlich feige, deshalb halte ich mich in der Beziehung auch klar zurück.

      Auch finde ich stimmt es nicht das die Anfänger irgendwie nicht mutig wären oder sich nicht mehr trauen ihre Bilder zu posten, sobald sie bessere sehen, im Gegenteil es sind überwiegend, diese Leute, die ihre Projekte vorstellen und auch darüber diskutieren. Also ich bin der Meinung das hier so mancher Kritiker selbst reflektieren sollte, was er so äußert.

      Zu den Challenges ich denke durch mehr Limitierung machen eher noch weniger mit. Umso mehr man limitiert, um so mehr User muss man doch haben, die damit klar kämen. Hat hier jemand den Eindruck, das man bei der Teilnahme und dem allgemeinen Niveau sowas machen kann? Also ich nicht.
    • IRO schrieb:

      Also ich bin der Meinung das die Challenges viel zu limitiert sind und auch viel, zu viel Kritik allgemein geäußert wird und meist kommt dann dazu die Begründung ", damit lernst du was!!!", was ich wirklich bezweifle... weil es das Gegenteil von Motivation ist. Viele User die sich außerdem so verhalten haben gar kein Bild in der Galerie, wie soll man den so einen Kritiker denn wirklich einordnen? Ich jedenfalls finde es ziemlich feige, deshalb halte ich mich in der Beziehung auch klar zurück.
      Das ist dass was ich befürchtet habe!
      Für einen Artist ist Kritik unglaublich wichtig und andere wollen die Kritik nicht hören. (Das ist ein Problem)
      Ich denke bis zu einem bestimmten grad bekommen es Anfänger vielleicht einfach nicht besser hin weil sie die Werkzeuge, das UV-Mapping oder das Texturieren nicht so gut beherschen. Was haben sie dann davon wenn man ihnen sagt hier müsste dies und das geändert werden. Ich kann sehr gut nachvollziehen warum das demotivierend ist.
      Irgend wann ist man aber über diesen Punkt drüber und man kann theoretisch alles realisieren. Beim Modellieren macht man oft fehler weil man keine Zeit hat nachzudenken. Das ist dann auch der bekannte Effekte dass einem sein Modell am nächsten Tag nicht mehr gefällt.
      @IRO Danke für deine Einschätzung.

      @Nik
      Du könntest auch mal ne eigene Challange ins Leben rufen ? Charakter ist für viele hier glaube ich realativ schwer aber vielleicht gibts ja auch ein Kompromiss den auch andere hinbekommen ?

      Artful3D schrieb:

      Ich denke, es wäre nicht schlecht, wenn jeder Teilnehmer unabhängig vom Thema, seine derzeitige Arbeit an seinem Portfolio in eine Challenge einbringen könnte.
      Und da sind nicht nur Artists gemeint.
      Auch da sehe ich ein Problem.: Ich würde das genau so machen wie du das machst: Mehre Fliegen mit einer klappe in dem ich bei einer Challange mitmache und gleichzeit etwas für mein Portfolio bastel was in mein Skillset passt.
      Aber nicht jeder hat ein Portfolio oder hat Interesse für sein Portfolio zu arbeiten. Viele machen das einfach nur zum Fun. Mir ist auch bewusst dass eine Schatzkiste zu Modellieren dann für dich vielleicht nicht so die Herausforderung ist.

      Schwierig.: Ich weiß nicht wie wir die ganzen unterschiedlichen Standpunkte unter einen Hut bekommen sollen.
      Die einen Wollen dies und die anderen genau das Gegenteil aber irgend ein Konsens müssten wir dann finden. Ich kann jedenfalls alle Ansichten zu 100% verstehen.

      Der Sinn des Forum ist Wissen zu teilen so das wir uns alle nach oben ziehen und dazu gehört im Prinzip auch das wir uns alle gegenseitig kritisieren. Nur so werden wir alle besser.
      MIt Anfänger sollte man vielleicht etwas feinfülliger umgehen. Als ihr mit 3D angefangen habt, hättet ihr da Kritik vertragen ? Ganz ehrlich ich hatte Angst vor Kritik. Zwischenzeitlich ist mit die Kritik lieber als das Lob. Ein Grund warum ich meinen Eltern irgend wann nichts mehr gezeigt hab die fanden alles toll was ich gemacht hab selbst wenn es nur ein Bleistift strich war.

      Die beste Möglichkeit sehe ich darin unterschiedliche Challanges mit unterschiedlichen Ansprüchen zu organisieren. Die Frage ist dann auch ob dafür dann ausreichend Leute da sind.
      Was vielleicht auch nicht verkehrt wäre, wäre es die Challanges selber zu bewerten um zu lernen wie man die nächste Challange besser machen könnte. Im Prinzip genau dass was hier in diesem Thread machen.

      Würde mich auf jeden Fall über mehr Ideen und Vorschläge freuen. Wäre super wenn einfach jeder schreibt was ihm an den Challanges gefallen und gestört hat.
    • evtl könnte man es so wie in BlenderArtist machen. Es wird ein Thema ausgesucht und dann hat man 4 oder 6 Tage zur Bearbeitung dann wird ein Thread aufgemacht vom Organisator wo man Beiträge posten kann.
      Dann wird der Thread auch geschlossen nach paar Tagen und anschließend gibt es ein Voting Thread!

      Dort wird gevotet und auch das wird nach 1-2 Tage geschlossen.

      Der mit den meisten Votes = Gewinnt!

      Er darf das nächste Thema für die nächste Woche aussuchen.


      Hier wäre der Fall, dass man ein Thema aussucht oder ein spezifisches Mesh ersstellen muss. Somit hat man Freiheit aber auch Regeln zugleich!

      Das ganze sieht dann als Beispiel aus:

      24.07.2018
      Thread: Challenge Thema #0001= "Kameras" (wird eröffnet und man kann dran arbeiten vom 26.07.18-30.07.2018)

      30.07.2018
      Thread: Challenge Beiträge Abgabe (Thread wird eröffnet am 30.07.2018) - läuft 2-3 Tage

      02.08.2018
      Thread: Challenge Beiträge Abgabe = wird geschlossen!
      Thread: Challenge Voting = wird eröffnet! (offen für 2-3 Tage)

      04.08.2018
      Thread: Challenge Voting = wird geschlossen und Sieger festgelegt anhand der Votings.

      und der Sieger sagt dem Challenge Organisator welches Thema als nächstes dran ist. Ganz einfach...

      was hält ihr von so einer Idee? Also in die Richtung könnte es ja gehen
      Aktuelle Projekte
      Conscious Mind

      Music Production - Game Developer - 3D Modeling
    • Ich wollte eigentlich bei der Darco Challenge auch mit machen (ohne gevotet zu haben), hatte sogar ne Waffe modelliert, aber das wäre ein bisschen in die falsche Richtung (nicht Steam- sondern eher Technopunk) gegangen und da ich auch keine Ahnung hatte so ein komplexes Modell zu texturieren, hab ich es eben direkt gelassen (wird jetzt Verwendung in meinem neuen Projekt finden)...

      Mit dem System, dass immer nur der Sieger ne Challenge machen darf, bin ich nicht Einverstanden, weil dann kommen die Challenges immer nur von den gleichen Leuten, da die andern keine Chance haben zu gewinnen.
    • Meiner Meinung nach:
      Einfach posten und keine Angst haben, dass es vielleicht doch nicht 100% getroffen ist....es ist doch alles nur zur Übung und vorallem zum Spaß! :)

      Lernen, lernen, lernen! Dran bleiben und zeigen was man zu dem aktuellen Zeitpunkt kann! Den man ist max. zu dem aktuellen Zeitpunkt so gut wie man geübt hat.


      Was hält ihr von meinem Vorschlag mit den verschiedenen Threads?

      -Thema und Ablauf Thread
      -Beitrags Thread
      -Voting Thread
      -Abschluss Thread
      Aktuelle Projekte
      Conscious Mind

      Music Production - Game Developer - 3D Modeling
    • Ich habe bisher bei keiner mitgemacht, da mir meist die Zeit fehlt. Beim Thema „Essen wollte ich ein bisschen Sushi machen. Hat aber auch nicht hingehauen.
      @GameMaker hat angemerkt das weniger los sei.
      Das scheint mir momentan aber auf vielen Foren der Fall zu sein.
      Da mussten Callenges von Anfänger/Fortgeschrittene und Profis aufgrund geringer Teilnehmer zusammengelegt werden.
      @Nik
      Der Schuss geht leider nach hinten los. Besser ist, dass man sich auf eine offene Kritik einigt.
      Wie soll ein Teilnehmer der Anfänger, ist ein Werk von einem Pro analysieren und ihm Ratschläge geben? Und das Wort „Zwang“ führt nicht zu einer erhöhten Teilnehmerzahl.
      @Killerzwerg
      So wurde das bei den Paintern auch mal gehandhabt. Dann wurde es umgewandelt.
      Es werden Themenvorschläge eingereicht für die dann gevotet werden.
      Also so wie @VjaceslavTissen es sagte.
      @Sleepy
      Das mit der Kritik ist leider immer ein Problem. Gerade Anfänger die auf ihre ersten Ergebnisse stolz sind, muss man wie ein rohes Ei anfassen.
      Je höher die Skills desto höher ist in der Regel die Kritikfähigkeit, da sie diese als Hilfe angesehen wird und nicht als Beleidigung des eigenen Stils oder was auch immer.
      Das wird man nicht ändern können. Ich sehe das haargenau so wie du.
      Meine Skils sind im 3D Bereich irgendwo im Keller anzusiedeln, aber ich habe kein Problem mit Kritik.

      VjaceslavTissen schrieb:

      Was hält ihr von meinem Vorschlag mit den verschiedenen Threads?
      :thumbsup:

      Das letzte Thema war verständlicherweise mit dem Zusatz Steampunk versehen. Hätte mich persönlich jetzt nicht abgehalten. (Nur die Zeit)
      Ich könnte mir aber vorstellen, das wen es nicht so speziell gewesen wäre mehr Teilnehmer hervorgebracht hätte.
      Also nur Waffe, egal ob Keule im Comic Style oder spätsurrealistische Laserwumme.

      Das die Sachen erst spät gezeigt werden hat auch sein Für und Wieder.
      So wird vielleicht unterbunden das ein Anfänger demotiviert ist, aber andererseits kann man ihm bei einem frühen WIP besser unter die Arme greifen. Lernfaktor!
      Es ist halt schwer ein Thema zu finden das jeden interessiert. Das wird nie gelingen.
      Zb. Ein kompletter Charakter wir einige überfordern. Ein Alienkopf zb. könnte von jedem gemacht werden da es keine korrekten Vorgaben zur Anatomie gibt. Da kann niemand sagen, dass das Auge zu weit unten hängt. :) Und auch ein Pro kann sich austoben. Vorausgesetzt er mag das Thema........
      Und nochmal die Teilnehmerzahl. Ich denke gemessen an der Anzahl der Mitglieder ist das schon ok.
    • So jetzt auch mal ein Kritiker.

      Ich fand die Challenges bisher - mal ehrlich . etwas off-topic.

      Yeah 3d models and textures - kann man meist gebrauchen wenn man nicht paper 2D games macht, aber mal ehrlich - das ist hier nicht das 3D modeling forum, das ist UE4!

      Ich wünsche mir mehr UE4 in den challenges. Es gibt so viele wundervolle Dinge, vom Sequencer über den profiler bis hin zu widgets. Mal ehrlich - 3D models - meist brauchen wir die, ja klar. Aber das hat ja nix mir UE4 zu tun, die kann man auch in Unity, Cryengine oder Lumberyard verwursten.

      Ich wünsche mir mal echte UE4 challenges, ob es jetzt über 3D widgets - sequencer oder AI geht, das wäre für mich ne challenge. Yes sir - 3D modelle - immer nützlich aber was hat das mit UE4 zu tun? Das ist so als wären wir ein ferrari Forum und jede Challenge ist nur auf Reifen fokussiert, klar die brauchst du bei jedem Boliden aber das hat nix mit Ferrari zu tun...

      Ja es ist gut 3d modeling zu lernen, aber die meisten games sind eher ne challenge wenn es um UI, game logic, AI oder Inventory geht. ich will keinem die 3d models schlecht reden, ihr Jungs habt wirklich coole Sachen hier gemacht, aber wäre cool wenn wir gelegentlich mal was hätten was wirklich was mit UE4 zu tun hat.


      So und jetzt könnt ihr mich verprügeln, flamen und beissen. ich kann das ab. :)
    • Wie wäre es mal mit Wiki Challange ?

      Ich hatte den Vorschlag ja schon mal gemacht das eine Challange verstalltet wird bei dem Wiki Einträge geschrieben werden. (Damit ist das Wiki füllt)
      Jeder könnte sich ein Thema überlegen oder wir verlosen Themen so das jeder vielleicht auch was bekommt was er noch nicht kann.

      Dann liefert jeder sein Wiki Eintrag ab und es findet eine Feedback Runde statt wie mans besser machen kann.
      Die Idee ist so jetzt auch nicht der brüller aber vielleicht hat ja jemand noch ne bessere Idee.

      Ich fände es jedenfalls gut wenn wir solche Challanges alle paar Monate machen könnten wo das Wiki erweitert wird. Wenn jeder einen Wiki Eintrag schreibt bekommen wir einiges an Informationen zusammen.

      @kyodai
      Als ich das Forum damals übernommen habe, gab es keinen 3D Bereich. Spiele Entwickelt besteht aus mindestens 2 wichtige Bereiche: Das Programmieren und die Grafiken. (Eigentlich ja noch Sound usw)
      Ein Forum besteht immer aus 2 wichtigen Personen Gruppen. Zum einen die Leute die wie Wild Fragen stellen (Anfänger), und zum anderen aus den leuten die die Fragen beantworten können (Die Profis)

      Ich glaube wir sind von beiden Gruppen sehr gut besetzt. Deutlich ist mir aufgefallen das @Tomura unser ältestes aktives Mitglied ist er war schon vor allen anderen da. (Möchte ich an der Stelle auch mal erwähnt haben)

      @kyodai Möchtest du vielleicht nicht tatsächlich ne Challange Organisieren genau so wie du sie dir vorstellst?
    Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.