Mich kotzt es grad echt an...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mich kotzt es grad echt an...

      Ich kam auf die Idee, dass mir einer ein Logo für meine Firma erstellen könnte, aber nein, das darf ich nicht, weil es wohl "Eigennützig" ist...
      @Monsterlutz durfte jedoch seine Steampunk-Waffen Challenge veranstalten, weil sie ja überhaupt nicht eigennützig war, statt 1000€ an einen Freelancer zu geben, vergibt er ein paar Keys.
      Die Steampunk Challenge war am Ende auch mein Argument, die Challenge zu starten, aber scheinbar haben manche Leute mehr Rechte als andere (ja, ich weiß, das Leben ist unfair, manche Leute sind eben mehr wert als andere).

      Wollte mich nur irgendwo darüber beschweren, dass selbst hier im Forum nicht jeder gleichberechtigt ist, er hat sein Spiel veröffentlicht, ich bin nur ein Idiot der ein unfertiges Spiel noch nicht veröffentlicht hat...
      Ich würde ja im Challenge-Thread antworten, aber der wurde nach nicht mal 12 Std geschlossen.

      Wieder mal ein Grund, mich in nächster Zeit am besten nicht mehr hier blicken zu lassen...
    • Ähm... Moment. Ich habe geschrieben, dass mit dem Artist darüber verhandelt wird ob und wie wir es nutzen dürfen. :O
      Nicht, dass wir es pauschal benutzen und mit Keys bezahlen. Das ist ein Unterschied.

      Die Keys wird JEDER Teilnehmer unabhängig vom Ergebnis bekommen. Und das war auch so angekündigt.
    • Hätte man mich darauf hingewiesen, hätt ich darauf auch reagieren können, jeder andere hätte erstmal einen solchen Hinweis erhalten, aber bei mir wird direkt der Thread geschlossen, so dass ich überhaupt nicht mehr reagieren kann...
      Die Challenge hatte ja noch nicht mal begonnen, eine Woche Zeit darüber zu diskutieren, aber so?

      Ich wollte ja eigentlich nen Paysafecard-Key vergeben, wobei ich mich noch gefragt hatte, ob das evtl. schlecht ankommen würde, weshalb ich es weg ließ, zwischenzeitlich als ich beim Arzt hockte, überlegte ich auch noch ob evtl. eine Beteiligung am Gewinn in Frage kommt.
      Dann kam ich heim, wollte den Thread ändern und hab mich gewundert, dass der Editier-Button weg ist...
    • Na ja, das kam vielleicht etwas dreist rüber mit der Challange. Möglicherweise lag es auch an der Formulierung. Ich war auch verwundert warum es so schnell dicht war und nicht verschoben wurde. Man hatte keine Möglichkeit mehr dich zusammenzustauchen. :)
      Aber mal was anderes. Lass dir das mit den Butterfly Games noch mal in Ruhe durch den Kopf gehen.
      duckduckgo.com/?q=Butterfly+lo…nt&atb=v101-2__&ia=images
      Wen ich das sehe, bezweifle ich das du damit ein Alleinstellungsmerkmal hast. Also etwas unverwechselbares. Schnetterlinglogos ohne ende. Da ist der nächste Anwalt schon in den Startlöchern.
      Logo Entwurf ist auch eine Spezialität für sich. Es sollte einzigartig sein. Gut lesbar.(nicht nur die Schrift) Auch in schwarz/weiß wirken. Am besten einen eigenen font.Usw.
      Solltest du nochmal in Ruhe angehen. Killerzwerg Logos konnte ich nicht finden. :)
    • sehrwitzig schrieb:

      Lass dir das mit den Butterfly Games noch mal in Ruhe durch den Kopf gehen.
      Und schon falsch geschrieben...
      Ich will keinen normalen "Schmetterling", so wie ich den möchte gibts ihn nirgends, aber egal, das zeigt mal wieder ganz klar, dass man mein Zeug nur überfliegt und eigentlich keinen blassen Schimmer davon hat, was eigentlich gefordert wird.

      Ich bin jetzt erstmal hier raus, hab kein Bock mehr auf dieses Forum, da hockt man stundenlang drin und antwortet auf alles was man kann um den Leuten zu helfen, ab und zu bekommt man auch selber mal Hilfe.
      Aber wehe man reicht ne Challenge ein, die wird sofort geschlossen, weil man zu doof zum formulieren ist und paar Infos vergessen hat rein zu machen, ist es zu viel verlangt einen darauf hinzuweisen? Ja!



      Kann geschlossen oder gleich gelöscht werden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Killerzwerg ()

    • Hättest du mich gefragt oder mir gesagt was du vor hast dann hätten wir auch darüber reden können.

      Ich hab den Thread so schnell geschlossen weil ich verhindern wollen das viele darauf antworten weil dann beschweren sich erfahrungsgemäß mehr Mitglieder.

      Hättest du mich dann angeschrieben, dann wäre ich gewillt gewesen den Thread wieder zu öffnen. Aber wenn du dann nen Thread erstellt der mit "Mich kotz es grad an.." dann hab ich auch keine Lust mehr in irgend einer Forum dir entgegen zu kommen. (Ein bisschen mehr Diplomatie würde dir gut tun)

      Hier im Forum gibt es halt auch mal Grenzen: Als Monsterlutz sein Challange vorgeschlagen hat, hab ich auch erst überlegt ob dass sinnvoll ist. Monsterlutz hat seinen Beitrag einfach auch besser formuliert. Die Tatsache das sich hier Mitglieder aktiv an einem Spiel beteiligen und dass es auch einen Preis (Bezahlung) dafür gibt hat mich überzeug es zu zu lassen.
      Aber auch diese Challange war schon dicht an der Grenze. Ohne einen Preis hätte ich auch diese Challange nicht zugelassen.
      Wenn du nun ankommst und kostenlos ein Logo willst, dann kommt der nächste und möchte und möchte für sein GTA6 Tiel ein Sportwaagen mit Textur als Challange und dann ganze bitte noch innerhalb einer Woche.

      Irgend wo muss es einfach Grenzen geben und diese Grenzen sind manchmal eben mit einem Rutscher nach vorne überschritten. (Um die Grenze zu überschreiten braucht es manchmal keinen ganzen Schritt)

      Als Admin oder Mod muss man manchmal einfach Entscheidungen treffen und egal ob man Entscheidung A oder Entscheidung B wählt es ist immer jemand unglücklich damit.
      Wenn sowas wieder ist, mich einfach anschreiben und dann finden wir auch ne Lösung.
      Dein Problem ist, das du dass viel zu persönlich nimmst. Ich mach das doch nicht um dich zu ärgern.
    • Naja wir sind doch alle nur Menschen. Wenn nie einer ausrasten würde wärs wohl auch langweilig und unheimlich. Ist wie in ner guten Familie hir, manchmal bekommt man eben Prügel ab.

      Und ist doch echt gut aus gegangen - dein Logo sieht super professionell aus, vielleicht sogar 10 mal besser als eins was irgendwer jetzt gemacht hätte. So gesehen ein echter gewinn. :)
    • Als Grafiker wär ich vielleicht bei deiner Challenge am Start gewesen. xD

      Btw ich kann Kyodai's Feedback nicht ernst nehmen. Das Logo sieht leider super unprofessionell aus.

      Ich kann dir nicht tutorialmäßig erklären, wie du ein professionelles Logo kreierst, aber
      ein paar stichwörter zum googeln:

      Anordnung, Lesbarkeit, Skalierbarkeit, Gestaltungsgesetze, Gesetz der Erfahrung, Gesetz der Nähe, Reduzieren, Zielgruppenanalyse, Corporate Identity als Lenkrad für Corporate Design, Wortmarke, Bildmarke, Farbmuster, Formenlehre, Moodboard, Morphologische Matrix...

      Schau dich mal nach Farben und Formen um auf deviantart.

      Mach Variationen in Schrift, Anordnung, Farben und Form.

      Sammele Referenzen in einem Moodboard und erstelle Variationen in einem morphologischen Kasten.

      Finde ein Symbol, möglichst KEINEN Schmetterling.

      So ich bin raus, Good luck.
      UI Design / UX Concepts

      Website: dominikgeuer.com/

      My Assets @ Epic Marketplace (UI-Design & -Blueprints, 2D Assets)
    • Piontek schrieb:

      Anordnung, Lesbarkeit, Skalierbarkeit, Gestaltungsgesetze, Gesetz der Erfahrung, Gesetz der Nähe, Reduzieren, Zielgruppenanalyse, Corporate Identity als Lenkrad für Corporate Design, Wortmarke, Bildmarke, Farbmuster, Formenlehre, Moodboard, Morphologische Matrix...
      Also ich kann das Logo sehr gut lesen, der Rest hat mich beim erstellen nicht wirklich interessiert und tut er auch jetzt nicht, weil ich es nicht besser hinkriegen werd^^
    • Killerzwerg schrieb:

      Piontek schrieb:

      Anordnung, Lesbarkeit, Skalierbarkeit, Gestaltungsgesetze, Gesetz der Erfahrung, Gesetz der Nähe, Reduzieren, Zielgruppenanalyse, Corporate Identity als Lenkrad für Corporate Design, Wortmarke, Bildmarke, Farbmuster, Formenlehre, Moodboard, Morphologische Matrix...
      Also ich kann das Logo sehr gut lesen, der Rest hat mich beim erstellen nicht wirklich interessiert und tut er auch jetzt nicht, weil ich es nicht besser hinkriegen werd^^

      Nik schrieb:

      Man sollte auch mal Feedback annehmen ... sonst dreht man sich im Kreis. Pio hat da nen "bissel" mehr Ahnung ... und wenn du mal nach seinen Vorschlägen googeln würdest und die ggf. beherzigen würdest, dann würdest du nochmal wesentlich mehr herausholen =)
      Also ich kann beide Seiten verstehen. Mag sein, dass es Dinge gibt, die man beherzigen könnte und nen Logo besser aussehen lässt, aber andereseits sind die Geschmäcker nun einmal verschieden.

      Bin selbst gerade dabei, ein Logo für mich umzusetzen und hab es einfach aus dem Gefühl heraus erstellt, so wie ich es mir vorgestellt habe und das auch ohne dem ganzen was Piontek vorgeschlagen hat. Womit ich ihm nicht absprechen möchte, dass es womöglich richtig ist, was er da sagt.
      Aber ich will auch an keinem Logo-Wettbewerb teilnehmen oder so etwas, sondern einfach FÜR MICH ein Logo erstellen, was MIR gefällt.
      Da ist es mir auch absolut egal, ob es andere für ach so professionell erachten oder nicht ^^

      Die selbe Diskussion könnten wir über den Font Comic Sans Script führen, wo sich die vermeintliche "Elite" ja darüber beschwert, wie unsäglich diese Schriftart ist. Auch total lächerlich mMn. Jeder so wie er mag :)

      Zumal ich mich eh immer Frage, wer überhaupt entscheiden darf, ob etwas Professionell ist oder nicht :rolleyes:
    • AceD schrieb:

      Also ich kann beide Seiten verstehen. Mag sein, dass es Dinge gibt, die man beherzigen könnte und nen Logo besser aussehen lässt, aber andereseits sind die Geschmäcker nun einmal verschieden.
      Ein Logo ist ja in erster linie für die "Welt" gedacht. Soll heißen, das andere Leute durch das Logo auf dich aufmerksam gemacht werden sollen. Für einen selber ja in erster Linie nur dann, wenn man das "Logo erstellen" übt. Sage ja nicht, dass man sämtliche Regeln beherzigen soll, nur kann es ja nciht schaden, sich die "GEstaltungsregeln" mal anzuschauen und damit herumzuspielen. Und diese Regeln sind ja auch da, um gebrochen zu werden ... dazu sollte man sie aber erstmal kennen.

      Ist ja im Endeffekt alles nur nett gemeint, beherzigt man das aber alles nicht, sollte man sich nicht wundern, wenn das Logo nicht gut ankommt ... oder die Marke die man aufbauen möchte =)

      Das ist ja bei sämtlicher Gestaltung das Selbe ... ohne geht es auch, aber damit wird man relativ wenige begeistern. Mit eben ordentlich mehr.
    • Nik schrieb:

      beherzigt man das aber alles nicht, sollte man sich nicht wundern, wenn das Logo nicht gut ankommt
      Na und? Selbst wenn es nicht gut ankommt, wen interessierts?
      Man spielt ja nicht das Logo der Firma, sondern das Spiel in welchem man das Logo der Firma zu sehen bekommt^^

      Das Ubisoft Logo find ich z.B. zum Kotzen, das hält mich aber nicht davon ab, deren Spiele zu spielen...
    • Killerzwerg schrieb:

      Na und? Selbst wenn es nicht gut ankommt, wen interessierts?
      Man spielt ja nicht das Logo der Firma, sondern das Spiel in welchem man das Logo der Firma zu sehen bekommt^^
      Beobachte dich mal selber .... wenn du bei Steam rum läufst und unbekannte Spiele zum Beispiel anklickst. Ich persönlich entscheide das Anhand des Logos und des Namens. Sieht es billig aus, ziehe ich entsprechend meine Schlüsse und weiß was ich qualitativ vom Spiel erwarten kann. Ubisoft ist eine bekannte Marke ... denen kann es egal sein, dir im besten Fall nicht, sonst geht dein Spiel in dem riesengroßen Pool von gutem Marketing unter.

      Ist aber auch immer die Frage, was deine Ziele sind. Für den Familienkreis reicht es allemal. Wenn man aber anfangen möchte, sich mit anderen Entwicklern zu messen, merkt man das relativ schnell ... wie wichtig das sein wird.
    • Das Ubisoft Logo gibt es ja in vielen Farben und unterschiedlicher Versionen. So ein Logo zu entwerfen dürfte bei einer Medien Agentur zwischen 15000 und 100000 Euro kosten auch wenn es Theoretisch in ein paar Minuten erstellt gewesen wäre.
      So einem Logo gehen unzählige Versionen und Änderungen voraus, das kostet Zeit und somit Geld. Ich weiß beispielsweise das dass G20 Logo über 18000 Euro gekostet hat. siehe
      Das sind normale Preise.


      Killerzwerg schrieb:

      Man spielt ja nicht das Logo der Firma, sondern das Spiel in welchem man das Logo der Firma zu sehen bekommt^^
      Das sehe ich anderst: Man spielt ja nicht zuerst das Spiel und entscheidet dann ob einem das Logo gefällt. Das Logo ist im Prinzip eine Verpackung und den Inhalt schaut man sich nur an wenn einem die Verpackung gefällt.
      Lässt sich ein Spiel nicht runterladen weil die Server down sind, spielst du es nicht. SIeht das Spiel äußerlich nicht ansprechend aus, spielst du es nicht.

      Ich erinnere mich noch wo ich mich entschieden habe Miinecraft zu spielen das war glaube ich 2009. Ein Kumpel hat mir ein Video geschickt. Die Grafik war Kacke aber das Gameplay hat mich überzeugt.

      Ich hab einige Spiele durch crowdfunding und durch der Kauf von Early Access Versionen unterstützt. Manchmal einfach nur weil mir die Idee dahinter gefallen hat und vielleicht hab ich das Spiel selbst niemals gespielt.
      Eins war für mich dabei immer wichtig wenn ich mein Geld irgend wo Investiere: Dass die Firma für mich transparent ist und wie die Firma auftritt. Hab ich es mit Amateuren zu tun oder stecken Profis dahinter.
      So bin ich zb derzeit gespannt was aus eco survival wird. Sehr gutes auftreten wöchentliche Updates und man sieht woran gearbeitet wird.
      Ein 0815 Paint Logo sagt mir eine Menge über die Skills der Entwickler aus wobei ich auch immer skeptisch bin ob sie das Logo selber erstellt haben.

      Man kann eine Firma nach außen natürlich auch immer nur nach den eigenen Möglichkeiten präsentieren, ich würde jedenfalls keine 15000 Euro für ein Logo ausgeben. Ich aber, habe den Respekt vor den Entwicklern und den Leute die im Marketing arbeiten und sich solche Konzepte ausdenken. Hier zu sagen das ist nicht nötig halte ich für falsch.
      Mir persönlich gefällt das Ubisoft Logo und falls die das mal vorhaben zu verkaufen ist es auch ne Menge Wert definitiv.
    • AceD schrieb:

      Mag sein, dass es Dinge gibt, die man beherzigen könnte und nen Logo besser aussehen lässt, aber andereseits sind die Geschmäcker nun einmal verschieden.
      Mit Geschmack hat es absolut nichts zu tun.

      AceD schrieb:

      einfach FÜR MICH ein Logo erstellen, was MIR gefällt.
      Da ist es mir auch absolut egal, ob es andere für ach so professionell erachten oder nicht ^^
      Man macht ein Logo nicht für sich selbst, man will es ja der Welt präsentieren. Und von der bekommt man dann auch die Rückmeldung,
      egal ob in Form von Kritik, oder später in Form von wenig Popularität und wirtschaftlichem Erfolg.

      AceD schrieb:

      Die selbe Diskussion könnten wir über den Font Comic Sans Script führen, wo sich die vermeintliche "Elite" ja darüber beschwert, wie unsäglich diese Schriftart ist. Auch total lächerlich mMn. Jeder so wie er mag :)
      Das tut die "Elite" eigentlich nicht. Im Gegenteil, Comic Sans ist z.B. besser lesbar für Legastheniker als Serifenschriften.
      Trotzdem wird sie aus gutem Grund im Geschäftsverkehr und Gestaltungsmitteln nicht eingesetzt.

      AceD schrieb:

      Zumal ich mich eh immer Frage, wer überhaupt entscheiden darf, ob etwas Professionell ist oder nicht :rolleyes:
      Der, der es gelernt hat!
      Ein Cidre Bauer der 10 Jahre lang Cidre produziert und mit der Zeit die Rezeptur angepasst hat, kann nach 10 Jahren guten von schlechtem Cidre auseinanderhalten.
      Ein Klavierlehrer der 10 Jahre lang studiert und gelehrt hat, kann gutes von schlechtem Klavierspiel auseinanderhalten.
      Ein Grafiker der 10 Jahre lang gelernt und im Metier gearbeitet hat, kann ein gutes von einem schlechten Logo unterscheiden.
      UI Design / UX Concepts

      Website: dominikgeuer.com/

      My Assets @ Epic Marketplace (UI-Design & -Blueprints, 2D Assets)
    • Nik schrieb:

      Killerzwerg schrieb:

      Na und? Selbst wenn es nicht gut ankommt, wen interessierts?
      Man spielt ja nicht das Logo der Firma, sondern das Spiel in welchem man das Logo der Firma zu sehen bekommt^^
      Beobachte dich mal selber .... wenn du bei Steam rum läufst und unbekannte Spiele zum Beispiel anklickst. Ich persönlich entscheide das Anhand des Logos und des Namens. Sieht es billig aus, ziehe ich entsprechend meine Schlüsse und weiß was ich qualitativ vom Spiel erwarten kann. Ubisoft ist eine bekannte Marke ... denen kann es egal sein, dir im besten Fall nicht, sonst geht dein Spiel in dem riesengroßen Pool von gutem Marketing unter.
      Ist aber auch immer die Frage, was deine Ziele sind. Für den Familienkreis reicht es allemal. Wenn man aber anfangen möchte, sich mit anderen Entwicklern zu messen, merkt man das relativ schnell ... wie wichtig das sein wird.
      Das hab ich persönlich noch nie gemacht so bei Steam. Mein erster Blick fällt immer auf die Screenshots und ob mir das Design des Spiels gefällt. Dann schaue ich mir Gameplay-Trailer an, was für eine Art Spiel es ist etc. Auf das Logo der Spielefirma habe ich dabei noch nie geachtet und ob es mir gefällt. Finde ich völlig irrelevant und sagt auch wenig darüber aus, ob ein Spiel gut ist oder nicht.
      Schaut euch mal die Logos vieler Firmen an von früher. War auch nicht immer das Gelbe vom Ei.

      Ich weiß, dass es von euch nett gemeint ist, aber instinktiv klingelt dann mein innerer Rebell und streubt sich dagegen, etwas nach bestimmten "Gestaltungsregeln" zu machen :D

      @Piontek Ja gebe ich dir größenteils Recht, mit dem was du sagst. Allerdings sind die Dinge die du beschreibst eher auf das Handwerk ansich ausgerichtet. Womit ich sagen will, man kann gute und qualitativ hochwertige Dinge erstellen ja, wenn man es jahrelang geübt oder getan hat, aber das heißt noch lange nicht, dass sie auch jedem deshalb automatisch gefallen. Und da kommt dann wieder der persönliche Geschmack hinzu, der mir persönlich wichtiger ist, als die Arbeit, welche dahintersteckt. Womit ich nicht sagen will, dass ich die Arbeit dahinter weniger respektiere. Im Gegenteil. Aber ob ich etwas kaufe, entscheidet mein Geschmack!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AceD ()

    Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.