Wie am besten beginnen?

  • Wie am besten beginnen?

    Hallo Leute,

    ich bin neu in der UE4 Szene und bin ursprünglich Fachinformatiker Anwendungsentwicklung spezialisiert auf Web Entwicklung und etwas Erfahrung in C#, C++, Python.
    Würde gerne kleinere Games und auch später ein MMO mit der Unreal Engine 4 mithilfe von Blueprint entwickeln.

    Nur weiß ich noch nicht so recht wie ich beginnen soll. Wie habt ihr begonnen?
  • MMOs in Blueprints, da hast du dir aber was vorgenommen. :D

    Zunächst mal Willkommen im Forum.
    Das sinnvollste als Einsteiger ist sicherlich, sich zunächst ein wenig mit der Steuerung und Umgebung des Unreal Editors vertraut zu machen und sich dann mit anderen Leuten zusammen kleinen Projekten zu widmen. Hier im Forum findest du einige Projektgruppen die nach Verstärkung suchen und auch Neulinge willkommen heißen. Den Vorteil der duch die Zusammenarbeit mit schon erfahreneren Entwicklern erwächst muss ich ja nicht erwähnen, das versteht sich von selbst.

    Da du ja schon etwas Erfahrung in C++ hast wie du sagst, würde ich dir empfehlen in der Unreal Engine auch damit zu arbeiten. Blueprints und Visual Debugging sieht cool aus und ist in einigen Belangen sicher sehr praktisch (z.B. für's HUD/Menüs/GameModes/etc.) aber ich persönlich finde C++ einfach immer noch bei weitem übersichtlicher und schneller zu benutzen als Blueprints, gerade bei großen Klassen wie Charakter- oder Waffenklassen ist das von großem Vorteil. Ganz davon abgesehen gibt es in Blueprints nicht alle Funktionen und mathematische Funktionen haben über Blueprints noch starke Performanceeinbußen.
  • dlay schrieb:

    MMOs in Blueprints, da hast du dir aber was vorgenommen. :D

    Zunächst mal Willkommen im Forum.
    Das sinnvollste als Einsteiger ist sicherlich, sich zunächst ein wenig mit der Steuerung und Umgebung des Unreal Editors vertraut zu machen und sich dann mit anderen Leuten zusammen kleinen Projekten zu widmen. Hier im Forum findest du einige Projektgruppen die nach Verstärkung suchen und auch Neulinge willkommen heißen. Den Vorteil der duch die Zusammenarbeit mit schon erfahreneren Entwicklern erwächst muss ich ja nicht erwähnen, das versteht sich von selbst.

    Da du ja schon etwas Erfahrung in C++ hast wie du sagst, würde ich dir empfehlen in der Unreal Engine auch damit zu arbeiten. Blueprints und Visual Debugging sieht cool aus und ist in einigen Belangen sicher sehr praktisch (z.B. für's HUD/Menüs/GameModes/etc.) aber ich persönlich finde C++ einfach immer noch bei weitem übersichtlicher und schneller zu benutzen als Blueprints, gerade bei großen Klassen wie Charakter- oder Waffenklassen ist das von großem Vorteil. Ganz davon abgesehen gibt es in Blueprints nicht alle Funktionen und mathematische Funktionen haben über Blueprints noch starke Performanceeinbußen.


    Vielen Dank für die Info. Ja ich denke das ist eine gute Idee. Ich schaue mich mal nach solchen Gruppen um :).
  • Was Mirac versucht dir auf dezente Weise klar zu machen ist, dass ein MMO in Sachen Produktionsaufwand im Prinzip ganz oben steht. Die Menge an Models und Code ist hier im Schnitt am höchsten. Alleine ist sowas eigentlich nicht zu bewerkstelligen.
    Außerdem ist die Unreal Engine nicht wirklich für solche Spiele ausgelegt, sie unterstützt nativ nur maximal 64 Spieler in einer Session, man müsste auf jeden Fall viel am Sourcecode umschreiben und ergänzen um die Engine für ein MMO nutzbar zu machen.
  • Bedarf das wirklich einer Erklärung?

    Ich weis nicht wie du MMO definierst, aber die allgemeine "landläufige" Definition ist "sowas wie WoW".

    Jeder 2te neuling der sich oder sein Projekt hier vorstellt will ein MMO machen. Derjenige hat aber (so wie auch du) keine/kaum Erfahrung in C++ (womit nunmal in UE4 entwickelt wird). Blueprints kann man zwar dafür verwenden aber je nach definition von Massivly reichen sie irgendwann nicht mehr aus, da du nicht an die wichtigen Systeme der Engine ran kommst. Dazu kommt, da du ja eher Webentwickler bist, dass du, wenn überhaupt, nur eine SEHR grobe Vorstellung von Netzwerkprogrammierung hast, mit der Standardimplementierung von Unreal kommst du nicht weit ohne enorme Serverkosten in kauf zu nehmen, da diese in keiner Weise für ein MMO gedacht ist.

    Zudem brauchst du ein Team, dass sich wirklich gut mit der Engine auskennt und das Team muss aus mehr als nur 10 Hobbyentwicklern bestehen, sonst dauert es Jahrzehnte bis es evtl. den Alpha Status erreicht. Alleine bis du selbst die nötige Erfahrung mit der UE hast um auch nur ansatzweise den Aufwand zu verstehen und in der Lage zu sein Technisch ein MMO umzusetzen dauert es mehrere Jahre (das Lernen von C++ mal ausgenommen, denn das ist Grundvoraussetzung).

    Mit Singleplayer oder auch Coop / Multiplayer Spielen bist du mit Sicherheit schon mehr als genug ausgelastet und dafür werden sich auch sicherlich genug Leute finden (Ideen kann man immer irgendwie unter einen Hut bringen).


    Versteh mich nicht Falsch, ich will dich nicht Fertig machen, aber als Neuling ohne wirkliche Kenntnisse in C++ ist es defakto unmöglich. Abgesehen davon, dass selbst große Teams mit einem riesen Budget solche Projekte einstampfen, weil es einfach Utopisch ist. Deswegen versuche dich für den Anfang erstmal an Singleplayer / Coop, dann kannst du dich steigern auf Multiplayer und dort erstmal versuchen wie weit du das ganze treiben kannst. Verstehst du dann den Aufwand der dahinter steckt, kannst du vom Multiplayer immer noch Richtung MMO gehen.
  • ich Persönlich würde mich nicht an ein MMO Projekt ranwagen.
    Wenn du das aber vor hast, dann solltest du das auch tun. Mehr als in die Hose gehen kann es auch nicht und am Ende hast du
    noch jede menge dazu gelernt ;)

    Wie am besten Beginnen.
    Ich für meinen teil hatte immer schon ein klares Bild von dem was ich machen möchte. Ich wollte schon früher immer ein Spiel machen, was auf
    auf meine Kurzgeschichten basiert. Zu der Zeit gabs Engines wie Ogre :D
    Als ich dann angefangen habe ernsthaft an die Sache ranzugehen, habe ich viele Tutorials angeschaut, ne Menge gelesen und viel Probiert.
    Da ich eine klare vorstellung und ein Konzept hatte, hab ich auch nicht klein angefangen, sondern direkt mit meinem Projekt begonnen.
    Man braucht halt auch etwas länger um was tolles vorzeigen zu können, aber das hat sich aus meiner Sicht gelohnt.
    Ich habe sehr viel gelernt und freue mich jedes mal aufs neue, wenn ich wieder was umgesetzt habe, was ich mir vorgenommen hab.
    Ich weis nich ob mir ein Pong clone oder sowas viel geholfen hätte.
    Bereut habe ich nichts bis jetzt. Ich habe immer noch sehr viel Spass an der sache und lerne immer wieder was dazu.

    Am wichtigesten ist die Motivation an den ganzem. Du musst dir immer wieder selber in den Arsch treten. Zumindest ist es bei mir teilweise so :D
  • Da hast du recht, ich danke dir für deine Meinung und deine Sicht auf das ganze. Letztendlich ist mir ja auch klar das dass ganze niemals ein WoW wird. Aber ich möchte schon irgendwann ein kleines cooles Multiplayer fähiges Projekt haben :D.

    Ahnung von Serverarchitekturen und Kosten habe ich (Privat Server Betreuungen einiger MMO Games).
Unreal®, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.